zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

08. Dezember 2016 | 03:08 Uhr

HSG Holsteinische Schweiz II zieht in das „kleine Finale“ ein

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Beim eigenen Holstein Cup 2016 kam die Frauenmannschaft der HSG Holsteinischen Schweiz nicht über die Vorrunde hinaus. In der ersten Begegnung gab es nach einer guten Anfangsphase eine verdiente Niederlage gegen den Landesligisten Preetzer TSV.

Gegen den kurzfristig für den VfL Geesthacht eingesprungenen TSV Ratekau glich die HSG Holsteinische Schweiz ihr Punktekonto aus. Die Grundlage für den Erfolg legten die offensiv ausgerichtete Abwehr und die beiden Torhüterinnen Ann-Kristin Themer und Janna Edler, um die Chance auf das Halbfinale aufrecht zu erhalten.

Im abschließenden Gruppenspiel gab es gegen den Schleswig-Holstein-Ligisten HSG Tills Löwen aus dem Herzogtum Lauenburg eine erwartete Niederlage. Für den Einzug in die Endrunde qualifizierten sich damit Tills Löwen und Preetz.

In der Parallelgruppe setzte sich neben dem THW Kiel die zweite Frauenmannschaft der HSG Holsteinische Schweiz durch. Damit kam es zu den Halbfinalspielen zwischen der HSG Holsteinische Schweiz II und dem Preetzer TSV, sowie Tills Löwen und dem THW Kiel. In diesen Begegnungen setzen sich die Preetzer und Tills Löwen jeweils knapp durch. Im Spiel um Platz drei besiegte anschließend die HSG Holsteinische Schweiz II den THW Kiel, im Endspiel setzte sich Preetz gegen
den Favoriten Tills Löwen durch.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Aug.2016 | 20:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen