zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2016 | 01:23 Uhr

HSG-Handballer gewinnen in Stockelsdorf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Handballer der HSG Holsteinische Schweiz haben in der Landesliga ihr erstes Auswärtsspiel beim ATSV Stockelsdorf II mit 23:17(8:6) Toren gewonnen. Das Spiel wurde von den Abwehrreihen und Torhüterleistungen auf beiden Seiten dominiert.

Erst nach knapp zehn Minuten traf Till Dummer zur 1:0-Führung für die HSG. In der Folgezeit fanden die Holsteiner auch im Angriff besser ins Spiel und setzten sich nach einer Viertelstunde auf 5:1 ab. Anschließend sorgten jedoch technische Fehler für einfache Ballverluste, Stockelsdorf II verkürzte auf 5:6 (20.). Nach der Pause glichen Gastgeber zunächst zum 8:8 aus (37.). Doch dann folgte die stärkste Phase der HSG: Die Abwehr agierte weiter aggressiv, brachte den Stockelsdorfer Angriff immer wieder ans Zeitspiel, im HSG-Tor bestätigte Tim Schneider seine starke Verfassung. Zudem lief jetzt auch das Tempospiel über die schnellen Außen Moritz von Starck und Martin Fürst auf Hochtouren, sodass sich die HSG mit einem 7:1-Lauf auf 15:9 (48.) absetzte. In der Schlussphase behielten die Holsteiner auch im Positionsangriff die Nerven und spielten die Angriffe geduldig zu Ende.

Kapitän Martin Fürst sagte nach dem Abpfiff: „Endlich haben wir über das ganze Spiel eine starke Deckung gespielt. Das hat phasenweise sogar richtig Spaß gemacht. Als in der zweiten Halbzeit auch noch unser Tempospiel lief, spürte man, dass die Mannschaft die Punkte unbedingt mitnehmen wollte.“ Für die HSG Holsteinische Schweiz trafen Leon Risch (6), Martin Fürst (6/2), Moritz von Starck (5), Till Dummer, Jan Kunert (je 2), Hannes Grunwald, Philipp Vogelreuter (je 1).

zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2016 | 20:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen