zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Ostholsteiner Anzeiger

02. September 2014 | 03:50 Uhr

Hans-Werner Dose bleibt Vorsitzender des SV Fortuna Bösdorf

vom

Bösdorf | "Fortuna Bösdorf ist fit für die Zukunft". Mit diesen Worten beendete der kurz zuvor für zwei weitere Jahre zum Vereinsvorsitzenden gewählte Hans-Werner Dose eine harmonische Jahresversammlung. Der mittlerweile 78-jährige "Unruheständler" wurde ebenso einstimmig in seinem Vorstandsamt bestätigt wie Schriftwart Dirk Mielke und Heimwart Rolf Anders. "Die aktuelle Situation des SV Fortuna Bösdorf mit Blick auf die Sportanlagen, das Vereinsleben und die Finanzen stimmt mich optimistisch", sagte Dose.

Anzeige
Anzeige

Die wirtschaftliche Situation des Vereins ist nach dem Bericht von Kassenwart Karsten Dose stabil. Trotz rückläufiger Einnahmen aufgrund eines leichten Mitgliederschwundes legte Dose einen ausgeglichenen Haushalt vor. Allerdings warnte der Kassenwart vor zu viel Euphorie. Zwar sei der Verein schuldenfrei, allerdings habe er auch keine Rücklagen bilden können. Erfreulich sei jedoch die Senkung der Betriebskosten um zehn Prozent.

Einen weiteren Schwerpunkt der Versammlung bildete der Tagesordnungspunkt Ehrungen. Als Vertreter des Vorstandes des Kreissportverbandes Plön überreichte Dieter Paustian die Goldene Ehrennadel für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in einem Vereinsvorstand an Gudrun Loose, Brigitte Dose, Karl-Heinz Prehn, Hans-Werner Dose und Heinz Lotzin. Silber für 15-jährige Tätigkeit erhielt Ralf Loose. Für zehn Jahre wurden Kerstin Dührkoop, Ramona Mielke und Ralf Kerstan mit der bronzenen Nadel ausgezeichnet.

Weiterhin blickte Hans-Werner Dose voraus auf das Jahr 2013. Den Höhepunkt bildet am ersten Wochenende im August das traditionelle Sommerfest, das in diesem Jahr neben Geselligkeit den ersten Bösdorfer Sommerduathlon mit einer Wettkampfkombination aus Luftgewehrschießen und Minigolf bietet.

zur Startseite

von uwm
erstellt am 25.Feb.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige