zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

04. Dezember 2016 | 07:06 Uhr

Grüne stellen Weichen für die Landtagswahl

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Kreisverband Ostholstein der Grünen hat Direktkandidatinnen für die Landtagswahl im Mai 2017 nominiert. Gewählt werden alle Direktkandidaten im Land zentral bei einem Landesparteitag Ende Januar, nachdem alle Kreisverbände ihre jeweiligen Kandidatinnen und Kandidaten nominiert haben.

Für den Wahlkreis 17 Ostholstein-Nord wurde, wie es in einer Pressemitteilung heißt, Christiane Stodt-Kirchholtes nominiert. Die Ärztin und Umweltmedizinerin ist Stadtvertreterin in Fehmarn und ausdauernde Kämpferin gegen die geplante Feste Fehmarnbeltquerung (FFBQ).

Den Wahlkreis 18 Ostholstein-Süd soll weiter Marlies Fritzen aus Stockelsdorf vertreten. Sie ist seit 2009 Mitglied des Landtages, Landtagsvizepräsidentin sowie umwelt- und kulturpolitische Sprecherin der Fraktion. Ihr Schwerpunktthema ist Natur- und Umweltschutz.

Neben den Direktkandidaturen für die Wahlkreise gab die Kreismitgliederversammlung ein klares Votum zur Aufstellung der Landesliste für die Landtagswahl ab: Marlies Fritzen wurde von den Mitgliedern mit deutlicher Mehrheit für einen aussichtsreichen Listenplatz empfohlen.

Diskutiert wurde auch der Entwurf des Landtagswahlprogramms, das auf einem Landesparteitag an diesem Wochenende beraten und verabschiedet werden soll. Ein Antrag aus Ostholstein mit dem Titel „Nein zur FFBQ“ sei in den Programmentwurf aufgenommen worden. Dabei wird die Bundesregierung aufgefordert, sich für einen Ausstieg aus dem Staatsvertrag mit Dänemark einzusetzen, weil die FFBQ aus ökonomischen und ökologischen Gründen abzulehnen sei. Die Verkehrsprognosen rechtfertigten die notwendigen Finanzmittel nicht, die Belastung für Menschen und Natur seien unakzeptabel.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2016 | 12:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen