zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 20:30 Uhr

„Goldene Zeiten“ für die Kreisfinanzen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Erwartete Haushaltsverbesserung von 11,4 Millionen Euro / Schulden abgebaut

Sehr positiv wird im Kreis Plön der erwartete Jahresabschluss für dieses Haushaltsjahr gesehen. Die Kassen laufen förmlich über. Statt des prognostizierten Fehlbetrages von 116  000 Euro steht eine Haushaltsverbesserung von 11,4 Millionen Euro auf dem Papier.

Der Kommunale Finanzausgleich spült nach Angaben des Kreises Plön rund 2,2 Millionen Euro in die Kassen. Das gewonnene Blomenburg-Verfahren macht bereits zurückgestellte Zahlungen von 9,2 Millionen Euro entbehrlich. Erwartete Rückgänge Hilfe suchender Asylbewerber könnten den Kreis Plön eine Million Euro einsparen. Personalentlastungen in dem Bereich lassen den Kreis Plön vermutlich weiteres Geld einsparen. Die Kämmerer rechnen vorsichtig mit einem Überschuss von 12 Millionen Euro.

Doch was soll mit Geld passieren? Zunächst müssen die Defizite aus den Vorjahren (3,1 Millionen Euro) gedeckt werden. Ein negatives Eigenkapital (2,4 Millionen Euro) kann ausgeglichen werden. Die verbleibenden 6,5 Millionen Euro werden der Rücklage zugeführt.

Und die Schulden? Der Kreis Plön wird sich in diesem Jahr deutlich entschulden, heißt es. Bisher wurden in diesem Jahr rund 5,2 Millionen Euro an Schulden zum Teil vorzeitig getilgt – und das nicht aus den vorgerechneten Überschüssen heraus, sondern aus einer „auskömmlichen Liquiditätslage“ heraus. Am Jahresende wird mit einer Gesamtentschuldung des Kreises von rund 5,6 Millionen Euro gerechnet. Es würden Zinszahlungen von rund 120  000 Euro eingespart. Der Gesamtschuldenstand des Kreises Plön beträgt aber immer noch rund 40 Millionen Euro.

Wie sieht die finanzielle Zukunft aus? Für das Haushaltsjahr 2017 wird mit einem Überschuss von 100  000 Euro gerechnet. In den Finanzplanungsjahren 2018 bis 2020 wird mit jeweils deutlichen Überschüssen zwischen einer und fünf Millionen Euro gerechnet. Im Kreis Plön werden „Finanzträume“ wahr.

 

zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2016 | 11:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen