zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

07. Dezember 2016 | 21:22 Uhr

Gogenkrog-Messe: Gewerbeverein zufrieden mit Resonanz

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mehr als 60 Aussteller präsentierten sich am vergangenen Wochenende bei der Gogenkrog-Messe. Die mittlerweile 35. Auflage der Schau stand unter dem Motto „Nur einen Schritt statt einen Klick entfernt“. Jürgen Mohr (kl. Foto), 1. Vorsitzende des Gewerbevereins Neustadt, zeigte sich gestern zufrieden mit der Resonanz – kein Wunder angesichts zahlreicher Besucher an beiden Tagen.

Die Aussteller aus Branchen wie Auto, Bauen und Haus, Dienstleistungen, Gesundheit, Innenstadt und Gastronomie standen an beiden Tagen dem interessierten Publikum Rede und Antwort. Vieles wurde live vorgeführt oder konnten die Besucher selbst ausprobieren. „Wir wollen Neustadt insgesamt darstellen und das ehrenamtliche Engagement honorieren. Wir brauchen einen funktionierenden Gemeinsinn“, sagte Mohr. Insofern präsentierten sich auch viele ehrenamtliche Einrichtungen auf der Messe. Zum ersten Mal war die Multiple-Sklerose-Selbsthilfegruppe Neustadt und Umgebung auf der Messe vertreten und warb um neue Mitstreiter.

Nicht fehlen durften auch die Neustädter Vereine. Sie warben ebenfalls für ihre Sache. So bot die Neustädter Schützengilde an beiden Messetagen ein Probeschießen am Schießstand neben der Gogenkrog-Halle an.

Was auch in diesem Jahr nicht fehlen durfte: Möglichkeiten zum Kaufen, Schlemmen und Gewinnen. An Kinder richtete sich wiederum die Bastelaktion „Piratenhut, Schatzkiste & Co.“ und der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt organisierte eine Tombola mit mehr als 100 Gewinnen.

Die Begegnung von Aussteller und Besucher in ungezwungener Atmosphäre sei Tradition bei der Messe, so Mohr. Der Gewerbeverein mit seinen mehr als 100 Mitgliedern werde an diesem Brauchtum auch in 2017 nicht rütteln. „Wir sind die Messe mit der längsten Tradition im Norden“, sagt Mohr. Die Planungen zur 36. Gogenkrog-Messe im kommenden Jahr starten bereits heute.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Nov.2016 | 17:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen