zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

25. März 2017 | 22:56 Uhr

Oldenburg in Holstein : Gast raubt Wirt aus: Fahndungserfolg für Kriminalpolizei

vom

Der Täter war der letzte Gast am Samstagmorgen. Als der Wirt schließen will, entreißt ihm der Mann das Geld.

Oldenburg/Holstein | Nach dem Raubüberfall auf eine Gaststätte in Oldenburg (Kreis Ostholstein) am frühen Samstagmorgen (11. Februar) wurde der mutmaßliche Täter geschnappt. Das teilt die Polizei mit. Die Identifikation des Tatverdächtigen gelang unter anderem über sein auf der Flucht verlorenes Handy sowie über seine Aktivitäten in sozialen Netzwerken. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hatte das Amtsgericht Lübeck bereits am 17. Februar Haftbefehl erlassen.

Der Täter hatte dem Wirt den Rucksack mit den Tageseinnahmen entrissen und war anschließend geflüchtet. Der Täter war zu diesem Zeitpunkt bereits vier Stunden lang Gast in der Gaststätte gewesen. Der Wirt wollte den Laden gerade schließen.

Die Fahndungsmaßnahmen der Beamten aus Oldenburg führten unter anderem in eine Asylbewerberunterkunft in Kiel, wo der Beschuldigte laut Ausländeramt Kiel als wohnhaft gemeldet war. Die Festnahme des vermutlich 26-jährigen Mannes, der über Dokumente mit verschiedenen Identitäten verfügte, erfolgte am gestrigen Montag. Der Beschuldigte wurde in Lübeck dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2017 | 11:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert