zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

04. Dezember 2016 | 01:01 Uhr

Fußball-Feuerwerk der Bösdorfer Fortuna

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Im letzten Heimspiel der Saison in der Fußball-Kreisliga Plön brannte der SV Fortuna Bösdorf noch einmal ein Fußballfeuerwerk ab. Gegen den alten Rivalen ASV Dersau präsentierte sich das Team von Trainer Ismet Nac hoch motiviert und spielte den Gegner, der seine Aufstiegsambitionen bereits vor dieser Partie begraben musste, förmlich an die Wand.

Bereits nach drei Spielminuten schoss Tim Schröder die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nur acht Minuten später erhöhte Fortuna-Torjäger Arne Anders mit seinem 19. Saisontreffer auf 2:0. Bösdorf bestimmte weiterhin klar das Geschehen und stellte in allen Belangen das bessere Team. Der Treffer zum 3:0-Pausenstand, den Leo Korn in der 26. Minute markierte, drückte die Spielanteile auf dem Rasen deutlich aus.

Auch im zweiten Spielabschnitt präsentierte sich die Fortuna spiel- und lauffreudig. Abwehrspieler Daniel Brüggemann sorgte mit dem 4:0 nach 54 Minuten für die endgültige Entscheidung in einer einseitigen Kreisligapartie. Pascal Böcker und Leo Korn schraubten das Ergebnis bis zur 64. Minute auf 6:0. Dersau besann sich kurzzeitig darauf, ebenfalls am Spiel teilzunehmen und nutzte eine kurze Phase des Nachlassens bei der Fortuna, um durch Treffer vom Maik Hüttinger und Max Buehring zum 2:6 Ergebniskosmetik zu betreiben.

Die Heimmannschaft zog die Zügel sofort wieder an und schoss durch Leo Korn mit seinem dritten Treffer an diesem Tag den 7:2-Endstand heraus (86.). „Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Die Spieler wollen, obwohl es für uns um nichts mehr geht, immer noch gute Leistungen abliefern. Ich wollte vor zwei Wochen das Training etwas drosseln. Aber die Mannschaft hat sich dagegen ausgesprochen und darum gebeten, weiterhin voll zu trainieren. Das finde ich schon besonders“, lobte Trainer Ismet Nac sein Team.

Die Bösdorfer können im letzten Saisonspiel beim Tabellenführer TSV Stein am Freitag, den 27. Mai um 19 Uhr das Zünglein an der Waage in Bezug auf die Meisterschaftentscheidung zwischen dem Stein und Verfolger TSV Wentorf sein.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Mai.2016 | 22:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen