zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

05. Dezember 2016 | 05:36 Uhr

Für den Neubau: Kieckbusch-Kindergarten zieht um

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Kinder des Bischof-Wilhelm-Kiekbusch-Kindergartens packen ebenso beim Umzug mit an wie deren Eltern. Binnen dieser Woche tragen sie alles, was sie für das nächste Jahr brauchen, in das alte Gebäude der Albert-Mahlstädt-Schule, denn die Kita soll abgerissen und ein größeres, modernes Gebäude entstehen. Die politischen Weichen dafür wurden in den städtischen Gremien gestellt. „Wir freuen uns riesig“, sagt Kita-Leiterin Christiane Hoyer. Insbesondere die sanitären Anlagen seien in die Jahre gekommen, die Beleuchtung und der Raumschnitt nicht mehr zeitgemäß. Sie freue sich am meisten auf die Mensa und die neuen Räume mit Zugang zum Außenbereich. „Es ist auch eine Chance für uns, das Konzept zu überdenken und völlig neu ranzugehen.“

Die Umbauten der einstigen Klassenräume des Förderzentrums sind erfolgt. Wo einst der Kunstraum war, sind jetzt kleine Toiletten, kleine Handläufe wurden montiert, ebenso der Schutz an Türen, damit keine kleinen Finger dazwischen geraten. Die Mensa teilen sie sich nach den Sommerferien mit der offenen Ganztagsschule und auch die Turnhalle können sie mitnutzen.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2016 | 12:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen