zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

07. Dezember 2016 | 21:22 Uhr

Frühes Pressing ist das Timmendorfer Erfolgskonzept

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Strand 08 gewann das Nachholspiel beim VfL Tremsbüttel mit 6:0(3:0) Toren und übernahm damit die Tabellenführung in der Fußball-Verbandsliga Südost. Pressesprecher Sandeep Singh war mit der Leistung seiner Spieler zufrieden: „Wir hatten heute ein klares Ziel vor Augen und wollten mit einem Sieg die Tabelle wieder gerade rücken. Von Beginn an waren wir sehr konzentriert, das Spiel lief so, wie wir es uns vorgenommen hatten.“

Strand 08 setzte Tremsbüttel mit frühem Pressing unter Druck, war aggressiv in den Zweikämpfen und kam zu viele guten Chancen. Auf Vorarbeit von Andre Kalbau, der sich gegen drei Tremsbüttlern durchsetzte, köpfte Ismael Mamane das 1:0 (10.) Die Timmendorfer setzten sofort nach, Dustin Thiel erhöhte auf 2:0 (17.).

Tremsbüttel hatte einige vielversprechende Standardsituationen, die von Strand 08 gut verteidigt wurden, kam aus dem Spiel heraus aber zu keiner nennenswerten Torchance. Ganz anders die Gäste. Das Timmendorfer Angriffsspiel war variabel, mit Diagonalpässen und druckvollem Spiel über die Flügel wurde die Tremsbütteler Abwehr immer wieder vor Probleme gestellt. Noch vor der Pause traf Sahid Wahab zum 3:0 (38.). Strand 08 hielt die Konzentration auch nach dem Seitenwechsel aufrecht. Marco Pajonk verwandelte zunächst einen Strafstoß zum 4:0 (50.) und legte kurz darauf das 5:0 (55.) nach. Auch wenn Strand in der zweiten Halbzeit die Kräfte schonte, blieb der neue Tabellenführer stets spielbestimmend. Den 6:0-Endstand erzielte der eingewechselt Alessandro Gottschalk (83.).

Bereits am Samstag um 14 Uhr erwartet Strand die Sportvereinigung Pönitz zum Ostholstein-Derby in der Verbandsliga. „Das Derby kommt genau richtig. Wir müssen sofort wieder wach sein und wollen mit einem Sieg die Tabellenführung verteidigen“, sagt Singh. Fehlen werden weiterhin Felix Hinkelmann, der beruflich verhindert ist, und der verletzte Alexander Sommer.

Der Pönitzer Trainer Helge Thomsen sieht Strand 08 in der Favoritenrolle, hofft mit Blick auf die Tabelle auf eine Überraschung: „Wir reisen zum absoluten Top-Favoriten und stärksten Team der Liga. Für uns geht es in den verbleibenden fünf Spielen um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Das kann noch eine richtig enge Kiste werden.“ Aktuell liegt Pönitz sieben Punkte vor einem Abstiegsplatz. Fehlen werden den Pönitzern der verletzte Timo Kirstein und Torjäger Phillip Hardt aus beruflichen Gründen.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Apr.2016 | 19:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen