zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

05. Dezember 2016 | 19:46 Uhr

Frühen Rückstand gut verkraftet

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die A-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente haben sich in der Verbandsliga auch beim Tabellendritten in Henstedt-Ulzburg durchgesetzt und bleiben auf Meisterschafts- und Aufstiegskurs. Die Entscheidung beim 3:1(1:1)-Erfolg fiel in der zweiten Halbzeit.

Vor der Partie hatte SG-Trainer Eddy Schultz nach eigenen Worten „etwas Muffensausen“. Seine Befürchtungen schienen sich zu bewahrheiten, als die Gastgeber in der ersten Minute in Führung gingen. Die SG Eutin/Malente war jedoch wenig beeindruckt und kam mit der Zeit besser ins Spiel. Den 1:1-Pausenstand erzielte Lennart Zimmermann (Foto) nach einer Viertelstunde.

Im zweiten Durchgang dominierten die Gäste, während die Gegenwehr bei Henstedt-Ulzburg nachließ. Das 2:1 für die Gäste markierte Lukas Schultz in der 58. Minute. Die Entscheidung fiel spätestens in der 69. Minute, als Marvin Obenaus zum 3:1-Endstand traf.

„Nach unserem schwachen Start haben wir immer besser ins Spiel gefunden und letztlich souverän gewonnen“, sagte Eddy Schultz. Als nächste Aufgabe wartet auf die A-Jugendlichen das Endspiel im Kreispokal gegen den Ligakonkurrenten TSV Pansdorf. Das Finale wird am Pfingstmontag um 16.30 Uhr in Lensahn angepfiffen. „Wir bereiten uns intensiv auf das Spiel vor und wollen den Pott nach Eutin holen“, kündigt Schultz an.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Mai.2016 | 21:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen