zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

08. Dezember 2016 | 17:02 Uhr

Freikarten: Festspiele beschenken 66 Besucher von 1951

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Henning Geerds (72) aus Lübeck ist der erste von 66 Besuchern, denen die Eutiner Festspiele in diesem Jahr eine Freude machen wollen. „Wir suchen Menschen, die bei der ersten Freischütz-Aufführung 1951 dabei waren, ob als Mitwirkende oder Gäste ist egal. Wir wollen denjenigen eine Freude machen und erhoffen uns viele spannende Geschichten von früher zu hören“, sagte Sabine Kuhnert, Festspiele-Geschäftführerin.

Henning Geerds war schon als Kind musikbegeistert, sang selbst in der Knabenkantorei Lübeck. Gemeinsam mit Eltern und Verwandten besuchte er damals die erste Freischütz-Aufführung – und danach noch viele weitere Male die Eutiner Festspiele. „Sehr beeindruckend fand ich als Kind die Fackeln, die den Weg durch den Park erhellten und dass die Besucher mit Fanfaren aus der Ouvertüre der Zauberflöte zur Vorstellung gerufen wurden“, erzählt Geerds. Er freue sich riesig über das Geschenk der Festspiele. Neben dem Freischütz reize in in der 66. Spielsaison noch „Carmen“ – „ich bin gespannt, wie Eutin das macht“, sagt Geerds, der viele Opernhäuser in Europa besuchte.



66 Freikarten (nur so lange der Vorrat reicht): Wer ebenfalls 1951 beim Freischütz in Eutin dabei war und das Stück in der 66. Spielzeit wiedersehen möchte, meldet sich ab sofort unter Tel. 04521/80010. Die Begleitperson erhält 50 Prozent Rabatt.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Apr.2016 | 04:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen