zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

10. Dezember 2016 | 10:02 Uhr

Fortuna fehlt die Erfahrung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Kreisliga Plön: Bösdorfer verlieren mit 0:1(0:0) Toren gegen die Probsteier SG 2012

Gegen eine clevere und technisch versierte Probsteier SG 2012 unterlag der weiterhin ersatzgeschwächte SV Fortuna Bösdorf im heimischen Hans-Werner-Dose-Sportzentrum mit 0:1(0:0) Toren. Damit wurde die kurze Erfolgsserie der Bösdorfer in der Fußball-Kreisliga Plön nach zwei Siegen in Folge bereits wieder gestoppt. Nach 90 Minuten mussten auch die Fortuna-Verantwortlichen einsehen, dass der Gegner die reifere und zielstrebigere Mannschaft stellte.

Die Gäste ließen vom Anpfiff weg keine Zweifel aufkommen, dass sie mit kontrolliertem Passspiel und guter Ordnung die drei Punkte mitnehmen wollten. Bösdorf fand in der Anfangsphase keine Mittel, um den Spielaufbau des Gegners zu stören. Leichte Ballverluste im eigenen Aufbau der Fortuna sorgten dafür, dass die Gäste die größeren Spielanteile zu verzeichnen hatten. Die erste Torgelegenheit der Partie bot sich Azem Mehanovic, der einen Heber auf die Bösdorfer Torlatte setzte (10.). Kurz darauf schoss Fabian Hoppe knapp am von Marco Bethke gehüteten Fortuna-Gehäuse vorbei. Die größte Führungschance der Gäste vergab der schnelle Mouhamed-Moubariku Derman nach 36 Minuten, als er völlig freistehend per Kopf das Tor verfehlte.

Mit der einzigen Gelegenheit der Gastgeber vor der Pause scheiterte der für den verletzten Bastian Oertel eingewechselte Mats-Ole Hansing am gut reagierenden PSG-Schlussmann Jordan Alexander von Viktor (42.). Im direkten Gegenzug zeigte Marco Behtke bei einem verdeckten Schuss von Fabian Hoppe sein Können.

Eine kurze Drangperiode der Gastgeber brachte zwei Minuten nach Wiederbeginn beinahe die Bösdorfer Führung. Ein harter Schuss von Rene Böcker wurde von Torhüter von Viktor mit den Fingerspitze gerade noch um den Pfosten gedreht. Die Probsteier SG befreite sich schnell vom Druck der Heimelf und zog weiter ein kontrolliertes Angriffsspiel auf, das in der 53. Minute mit dem 0:1 durch Torge Häbry belohnt wurde. Zwei Minuten später rettete erneut der starke Marco Bethke mit einer Blitzreaktion gegen Häbry und bewahrte seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand. In der 57. Minute wäre auch Bethke machtlos gewesen. Ein Schuss von Azem Mehanovic klatschte an den Innenpfosten und sprang ins Feld zurück.

Bösdorf bemühte sich weiter um den Ausgleich, ließ aber die Durchschlagskraft im Angriff vermissen. Zusätzlich kam das Pech hinzu, als Mats-Ole Hansing zwei Minuten vor dem Abpfiff die Lattenunterkante traf. Trainer Ismet Nac sprach von einem verdienten Gästesieg. „Wir sind jetzt spielfrei und haben dann wieder mehr personelle Alternativen, so kann ich dem einen oder anderen jungen Spieler auch mal eine Pause gönnen“, sagte Ismet Nac mit Blick auf die weiteren Spiele.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Sep.2016 | 21:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen