zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2016 | 07:09 Uhr

Förde Sparkasse passt Filiale in Plön-Ost an

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Förde Sparkasse nimmt Anpassungen in ihrem Filialnetz vor. Unter den acht betroffen Standorten ist auch die Filiale in Plön-Ost. Dort erfolgt ab 17. November eine Umwandlung in eine Selbstbedienungsfiliale.

Im Kreis Plön betroffene Filialen in Schönkirchen-Süd sowie im Norden und Süden von Preetz werden nicht weiter betrieben. Alle im gesamten Bereich der Förde Sparkasse betroffeen 15 Mitarbeiter werden künftig an den neuen Standorten eingesetzt, teilte die Förde Sparkasse mit.

Veränderungen des Kundenverhaltens und steigende Anforderungen an die Beratungsqualität machen einen Umbau der Filialstruktur erforderlich, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Die Nutzung digitaler und mobiler Kanäle nehme zu, während die Anforderungen an die persönliche Beratung in der Filiale stiegen.

Die Förde Sparkasse reagiert auf diese veränderten Rahmenbedingungen und passt acht Standorte daran an. Einem Vorschlag des Vorstands hat der Verwaltungsrat am Donnerstag mehrheitlich zugestimmt. Immer mehr Menschen in der Region erledigen alltägliche Bankgeschäfte online oder über SB-Geräte. Modernen und zeitgemäßen Service zu bieten, der gezielt auf die Bedürfnisse der Kunden aus beiden Welten – online und offline – eingehe, sei daher eine wesentliche Herausforderung. Die Förde Sparkasse investiert daher in den Ausbau digitaler Kanäle. Mit 82 Filialstandorten unterhalte die Förde Sparkasse auch künftig das dichteste Filialnetz im Geschäftsgebiet.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Sep.2016 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen