zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

10. Dezember 2016 | 00:19 Uhr

Feuer im Silobereich gelöscht

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ein defekter Motor verursachte am Freitag ein Feuer in einem Silo in Pönitz. Gegen 16.04 Uhr war im ortsansässigen Landhandel im Silobereich unter dem Dach ein Feuer an einem Motor festgestellt worden.

„Bei unserem Eintreffen wurden eine deutliche Rauchentwicklung sowie kleine, offene Flammen im Bereich eines Motors festgestellt“, sagte Gemeindewehrführer Patrick Bönig. Der Einsatzleiter und Pönitzer Ortswehrführer Patrick Nasner ließ daraufhin die Feuerwehr Gleschendorf nachalarmieren.

Insgesamt fünf Trupps unter Atemschutz wurden zur Brandbekämpfung und Suche nach Glutnestern eingesetzt. Vor Ort waren insgesamt 40 Einsatzkräfte. „Feuer in solch sensiblen Objekten sind immer kritisch“, sagte Patrick Bönig: „Wenn es sich hier auf den Siloinhalt ausbreiten kann, steht den Feuerwehren oft ein mehrtätiger Einsatz bevor.“

Am Ende reichten nur wenige Liter Wasser, um das Feuer und die Glutnester zu bekämpfen. Im Verlauf wurden auch die Feuerwehren aus Schürsdorf und Wulfsdorf eingesetzt. Für die Dauer des Einsatzes wurde die Lindenstraße voll gesperrt. Nach zweieinhalb Stunden war der Einsatz beendet.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2016 | 22:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen