zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

02. Dezember 2016 | 21:09 Uhr

Fatlind Zymberi erzielt in Flensburg zwei Tore

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die A-Jugendfußballer des JFV Eutin/Malente feierte in der Schleswig-Holstein-Liga einen Auftakt nach Maß. Der Aufsteiger siegte bei Flensburg 08 verdient mit 4:2(3:0) Toren und zeigte dabei vor allem in der ersten Halbzeit eine starke Leistung.

Die Gäste begannen selbstbewusst und erspielten sich ein Übergewicht. Allerdings gingen die Eutiner und Malenter zu fahrlässig mit ihren Chancen um. Erst in der 25. Minute sorgte Fatlind Zymberi für die fast schon überfällige Führung. Marvin Obenaus erhöhte in der 33. Minute auf 2:0 und erneut Zymberi kurz vor dem Pausenpfiff stellten das Resultat auf 3:0. Trotz der klaren Führung war die gutklassige Partie noch nicht entschieden. Flensburg 08 nutzte zwei individuelle Fehler der Gäste, um durch Jannik Feilner (52.) und Sebastian Tramm (59.) auf 2:3 zu verkürzen. Flensburg kam nun stärker auf und drängte auf den Ausgleich. Als die Gastgeber in der Schlussphase ihre Defensive entblößten nutzte der JFV Eutin/Malente in der Nachspielzeit die freien Räume. Nach einem Konter erzielte Jesper Görtz in der Nachspielzeit das 4:2.

„In einem guten Spiel haben wir vor allem in der ersten Halbzeit mehr investiert und verdient gewonnen. Nur nach den beiden Gegentoren haben wir etwas gewackelt, uns dann aber wieder gefangen“, sagte Trainer Eddy Schultz.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2016 | 21:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen