zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

10. Dezember 2016 | 21:27 Uhr

Eutiner Frühjahrs-Reitturnier mit mehr als 600 Aktiven

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Für Christine und Louise Doerr vom Lensahner Reitverein war das Turnier des Ostholsteinischen Reitervereins (ORV) Malente-Eutin der erfolgreiche Auftakt für die grüne Saison. Die Ausrichter hatten mit 1100 Starts gerechnet, letztlich waren es aber 1500, mehr als 600 Reiterinnen und Reiter bestritten insgesamt 72 Wettbewerbe in 28 Prüfungen.

Christine Doerr (18) steht kurz vor der Abiturprüfung, sie hatte „Tereza“ dabei, eine 13jährige Holsteiner Stute, die erst seit dem September bei ihr ist. Der Vater hatte sie als Zuchtstute erworben, da sie als schwierig galt. Geduldig und konsequent arbeitete Christine mit ihrer Stute, und beiden sieht man es an, dass die Chemie stimmt. Die große Teilnehmerzahl hat ihren Preis: Schon nach dem ersten Hahnenschrei am Sonnabend stand die Dressur Klasse A auf dem Plan. Nach der Prüfung stellte Christine Doerr ihr Pferd wieder auf den Hänger und wollte ihrer Schwester zur Hand gehen. Mit einer Platzierung rechnete sie nicht. Zu ihrer großen Überraschung hörte sie über Lautsprecher ihren Namen, und sie musste schnell laufen, um sich ihre Schleife abzuholen.

„So viele Nennungen - das war nicht leicht, aber wir haben es geschafft“, sagte der ORV-Vorsitzende Horst Richtarsky. Dressur und Springen von Klasse E bis Klasse M* standen auf dem Programm. Die Zahl der Helfer habe ausgereicht, stellte er beruhigt fest.

Das Mannschaftsspringen der Kl A** war der Auftakt für die Champ-Mannschafts-Trophy 2016. „25 Mannschaften hatten gemeldet, das beweist den Teamgedanken unter den Reiterinnen und Reitern“, sagte der Zweite ORV-Vorsitzende Florian Auer.

Für Christine Doerr und Tereza lief der Sonntag richtig rund. Die Beiden gewannen die L-Dressur, in der Dressurreiterprüfung Klasse L belegten sie den fünften Platz. Ihre Schwester Louise (16) und ihr „Pete“, ein sechs Jahre alter Mecklenburger Wallach, haben bereits dreimal kleine Hausturniere in der Halle bestritten. Auch „Pete“ ist erst ein halbes Jahr bei ihr unter dem Sattel, er ist noch ein wenig „guckig“, aber das darf er in dem Alter auch noch sein. Louise Doerr war zufrieden und lobte ihr Pferd ausgiebig.

Für den ORV Malente-Eutin war das Frühjahrsturnier eine Premiere. Bisher gab es traditionell ein Herbstturnier, das im Spätsommer oder Herbst geritten wurde. Wenn es dem Vereinsvorstand gelingt, wieder genügend Helfer zu motivieren, soll das Frühjahrsturnier einen festen Platz im Turnierkalender erhalten.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Apr.2016 | 14:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen