zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

08. Dezember 2016 | 15:24 Uhr

Eutin 08 will nachlegen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball: Mannschaft um Trainer Mecki Brunner tritt heute Abend um 19 Uhr beim TSV Altenholz an

Die Fußballer von Eutin 08 starten mit einer englischen Woche in die Schleswig-Holstein-Liga. Nach dem 4:1-Sieg gegen Strand 08 tritt das Team von Trainer Mecki Brunner am heutigen Mittwoch, dem 3. August, um 19 Uhr beim TSV Altenholz an. Mit einem weiteren Dreier wollen sich die Eutiner direkt in der Spitzengruppe festsetzen.

Die Altenholzer stehen schon unter Druck, denn zum Auftakt unterlagen sie beim Mitfavoriten VfR Neumünster mit 1:4 Toren. Für die Eutiner gibt es in Altenholz ein Wiedersehen mit Verteidiger Lasse Leinweber, der im vergangenen Jahr noch das 08-Trikot trug, heute aber zusehen muss, weil er gegen den VfR Neumünster mit Gelb-Rot vom Platz gestellt worden ist.

Ob der Eutiner Trainer Mecki Brunner dieselbe Startelf aufbietet, die gegen Strand 08 erfolgreich war, ist fraglich. Mit Danny Cornelius, der wegen einer Magen-Darm-Erkrankung gegen die Timmendorfer fehlte, steht ein weiterer Spieler zur Verfügung. „Er war gegen Strand 08 fest eingeplant“, sagt Brunner. Zudem gab Philip „Blubber“ Nielsen, am Sonntag als Joker auf der Bank, mit seinen beiden Toren eine nachhaltige Bewerbung auf einen Startelfplatz ab. „Ich hoffe, am Mittwoch von Anfang an zu spielen“, sagte der Doppeltorschütze nach der Partie.

Für Abwehrspieler Lion Glosch kommt ein Einsatz nach seinem Arbeitsunfall noch zu früh. Dies gilt auch für Yannik Marschner, der wohl erst Ende August wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. „Ich bin froh, dass ich schon wieder beschwerdefrei laufen kann und im Beruf zumindest Innendienst leisten kann“, sagte Polizist Marschner. Als Alternative für die Innenverteidigung stand Tim Blank zur Verfügung, der eigentlich für die zweite Mannschaft vorgesehen ist.

„Der Auftaktsieg hat uns Selbstvertrauen gegeben, zumal vor dem ersten Spiel immer eine gewisse Nervosität vorhanden ist. Auch die vier Tore, die wir geschossen haben, sind enorm wichtig. Jetzt wollen wir in Altenholz nachlegen“, sagt Trainer Mecki Brunner.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2016 | 13:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen