zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

03. Dezember 2016 | 14:37 Uhr

Eutin 08 spielt heute im Kreispokal auf Ahrensböker Grand

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Fußball-Kreispokal bietet für Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner die Gelegenheit, den Spielern Einsatzzeiten zu geben, die sich bisher in der Schleswig-Holstein-Liga noch nicht so recht zeigen konnten. So wird es heute Abend um 19.30 Uhr beim MTV Ahrensbök einige Änderungen in der Aufstellung geben. Zum Einsatz werden sicher Kevin Hübner, Julian Brauer, Lucas Irmler und Kapitän Sönke Meyer kommen, der in drei Spielen nicht dabei war. Für den privat verhinderten Lennart Weidner soll Lars Möller das Tor hüten.

„Wir werden uns mit den Gegebenheiten arrangieren“, sagt Mecki Brunner mit Blick auf den Grandplatz, auf dem das Pokalspiel stattfinden soll, weil es auf dem Rasenplatz keine ausreichende Flutlichtanlage gibt. Die Eutiner wollen versuchen, ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. „Wir wollen schnell Zugriff auf das Spiel bekommen“, hat sich Brunner vorgenommen.

Eventuell wird im Mittelfeld Florian Ziehmer auflaufen, der zuletzt wegen Verletzung fehlte. Ganz sicher nicht spielen wird Kevin Wölk, der gegen Flensburg 08 eine überragende Leistung bot, ihn hat eine Sommergrippe erwischt. In der Spitze sollen Jannik Fust und Florian Stahl Torgefahr ausstrahlen. Auf der Verletztenliste stehen Danny Cornelius, dessen Knieverletzung ihn zu einer ein- bis zweiwöchigen Fußballpause zwingt, Lion Glosch, der an einem Muskelfaserriss laboriert, und Yannik Marschner, der langsam wieder ins Balltraining einsteigt. „Wir nehmen den Pokal sehr ernst“, sagt Mecki Brunner, der den MTV Ahrensbök nicht auf die leichte Schulter nimmt.

Die Gastgeber verbuchten am Wochenende einen 3:1(1:0)-Sieg beim BC Germania Altenkrempe. Ihre Torschützen waren Thomas Truschkowski (2) und Hauke Schult. Der frühere Eutiner Torwart Fabian Oeser, der die Saison als Feldspieler beim MTV Ahrensbök begonnen hat, ist in die Schleswig-Holstein-Liga zurückgewechselt, er schloss sich dem SV Todesfelde an, um dort wieder als Torhüter sein Können zu zeigen.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Aug.2016 | 21:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen