zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

04. Dezember 2016 | 13:26 Uhr

Eishockey: Personalsorgen beim EHCT

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In der Eishockey-Oberliga schwant Trainer Dave Rich vom EHC Timmendorfer Strand nichts Gutes. Vor den Spielen am Freitag beim Herner EV und am Sonntag um 18 Uhr auf eigenem Eis gegen die Saale Bulls aus Halle gehen dem Coach die Spieler aus. Neben den verletzten oder beruflich verhinderten Spielern fehlt auch Matthias Oertel, der in dieser Woche zum Regionalligisten Adendorfer EC wechselte.

Oertel, erst zu Saisonbeginn vom HSV zu den „Beach Boys“ gekommen, hat eine neue berufliche Position, die sich nicht mit den Anforderungen bei einem Drittligisten in Einklang bringen lässt. Auf der Suche nach einem Ersatz scheinen die Timmendorfer fündig geworden zu sein. So soll der 21-jährige Stürmer Maximilian Spöttel an die Ostsee wechseln, er wurde in Bad Nauheim ausgebildet. Zu Saisonbeginn wechselte er zum Timmendorfer Ligakonkurrenten Moskitos Essen, wo er in drei Partien eingesetzt wurde. Dave Rich hofft, dass Spöttel bereits in Herne spielberechtigt sein wird.

Der Coach muss in jedem Fall auf die verletzten Patrick Saggau und Tjalf Caesar verzichten und bangt um die erkrankten Vitalij Blank und Dominic Steck. Zudem ist Joe Timm gesperrt. Für das Heimspiel am Sonntagabend gegen die Saale Bulls aus Halle sieht es dagegen besser aus. Timm darf wieder eingesetzt werden und Moritz Meyer, Jason Horst und Dennis Overbeck stehen zur Verfügung.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2016 | 21:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen