zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

04. Dezember 2016 | 17:23 Uhr

Einmal Fegefeuer und zurück – und Luther ist eine Frau

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nonnen, Mönche und Pastoren tummeln sich in der Aula der Johann-Heinrich-Voß-Schule in diesen Tagen: Rund 75 Kinder des 6. bis 9. Jahrgangs proben für ein Musical, bei dem die Reformation im Mittelpunkt steht: „Einmal Fegefeuer und zurück“ wird nächsten Donnerstag und Freitag aufgeführt.

Die Musical-Arbeitsgemeinschaft (AG) trifft sich seit einem Jahr wöchentlich zu den Proben für das selbstgeschriebene Musical. „Wir feiern in diesem Jahr das 450. Schuljubiläum, 2017 ist das 500. Lutherjahr. Für uns als Musical-AG ist das eine gute Gelegenheit, ein Reformationsmusical auf die Bühne zu bringen“, sagt Silke Weißenfels. Die Kunstlehrerin leitet zusammen mit Ilona Lehmann und Jannika Peters die AG.

Das Stück spielt zwischen 1490 und 1517, der Zeit des Reformators. Die Menschheit beschäftigt sich mit vielen Fragen: Ist die Erde eine Scheibe oder eine Kugel? Was passiert eigentlich im Fegefeuer und was kann man dagegen tun? Wer sind Martin und Katharina? Beantwortet werden diese und viele weitere Fragen in dem Musical der Unter- und Mittelstufe. Johanna Gebhard (14) spielt den Martin Luther. „Es ist komisch, eine männliche Rolle zu spielen“, sagt Johanna. Aber sie habe beim Casting mit ihrem Talent einfach überzeugt, so Weißenfels.

In dem Musical verliebt sich Luther in die Nonne Katharina, die von Liska Schumacher (14) gespielt wird. Die Neuntklässlerinnen stehen nicht zum ersten Mal auf der Bühne: Liska ist seit der 5., Johanna seit der 6. Klasse in der Musical-AG. Ein Kirchenmusical ist aber für beide eine neue Erfahrung: „Am Anfang dachten wir, dass es keinen Spaß macht, ein Kirchenmusical aufzuführen. In den letzten Tagen haben aber alle gemerkt, dass Religion cool sein kann“, sagt Liska.

Neben den beiden Aufführungen in der Aula der Voß-Schule sind zwei weitere geplant: Im Februar wird das Musical in der St.-Michaelis-Kirche Lütjenburg aufgeführt. Beim Kirchentag im Mai 2017 in Berlin möchte die Gruppe auch mitwirken. „Wir haben bereits Videomaterial eingesendet und hoffen, dass wir unser Musical dort aufführen können“, sagt Silke Weißenfels.

Aufführungen: Donnerstag, 10. November, und Freitag, 11. November, jeweils um 18 Uhr in der Aula der Voß Schule. Der Eintritt ist frei, Spende erbeten.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Nov.2016 | 00:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen