zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 12:44 Uhr

Ein Entwicklungskonzept für Sportstätten soll es geben

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Sportplatz am Süseler Schulzentrum wird auch von Maulwürfen genutzt. Aus diesem Grund wollte die Süseler Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am Donnerstag 10  000 Euro zu dessen Pflege in den Nachtragshaushalt einstellen. Doch am Ende beschloss sie noch weit mehr: Für weitere 10  000 Euro soll ein Sportstätten-Entwicklungskonzept für die gesamte Gemeinde erstellt werden.

„Es kann so nicht weitergehen. Wir reden seit Jahren über den Sportplatz, jetzt muss etwas passieren“, forderte der CDU-Vertreter Adrianus Boonekamp und beantragte, dass im Jahr 2017 der Sportplatz komplett saniert und mit einem neuen Naturrasen ausgestattet wird. Die Gemeinde könne nicht immer nur „klein-klein“ denken, so Boonekamp.

Doch auch ein neuer Naturrasen ist sehr teuer. Die Gemeinde sei auf Fördermittel angewiesen, und dafür sei ein Entwicklungskonzept für Sportstätten nötig, berichteten Michael Woyna (CDU) und Swantje Meininghaus (SPD) von einem Treffen mit dem Landessportverband. „Für so ein Konzept gibt es eine 80- bis 90-prozentige Förderung“, warb Woyna.
Der Vorschlag, den Sportplatz erst zu sanieren, wenn feststeht, mit welchen Fördermitteln zu rechnen ist, stieß bei den meisten Gemeindevertretern auf Zustimmung. „Wir sollten eine verlässliche Politik machen“, so Dirk Maas (SPD). „Wir sollten erst ein Gutachten vorliegen haben, bevor wir Geld ausgeben“, pflichtete ihm Fraktionskollege Klaus Berger bei.

Boonekamp sprach sich ebenfalls für ein Entwicklungskonzept aus, blieb aber dennoch bei seinem Antrag, dass der Sportplatz inklusive der Laufbahnen bereits im kommenden Jahr komplett saniert werden sollte. Mit sechs Ja- und acht Nein-Stimmen wurde dieser Antrag abgelehnt.

Einstimmig sprachen sich anschließend die Gemeindevertreter dafür aus, dass der Sportplatz zunächst intensiv durch den Bauhof gepflegt und ein Entwicklungskonzept für die Gemeinde erstellt wird.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Jul.2016 | 16:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen