zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2016 | 11:10 Uhr

Ehrenurkunde zum Firmenjubiläum

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Fast habe man den Eindruck haben können, alle wehrpflichtigen jungen Männer in Malente hätten gleichzeitig bei dem Heizungsbaubetrieb Sperling gearbeitet“, sagte Stefan Seestädt am Sonnabend. Zum 50. Betriebsjubiläum von Sperling hatte der Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik und Betriebsberatung der Handwerkskammer Lübeck einen Blick in die Betriebsakte der Firma geworfen und dort hauptsächlich Anträge auf Unabkömmlichkeit für Mitarbeiter gefunden, die zur Wehrübung eingezogen werden sollten. Etwas aber fand Seestädt da nicht: Mahnungen und Beschwerden. Und so sprach aus seiner Sicht nichts dagegen, dem Firmeninhaber Wolf Sperling eine Ehrenurkunde zu diesem besonderen Geburtstag zu überreichen. „Das ist keine Aufgabe, die wir wöchentlich wahrnehmen“, verdeutlichte Seestädt.

50 Jahre – je nach Blickwinkel sei das entweder eine lange oder eine kurze Zeitspanne, erklärte Wolf Sperling. „Wenn man uns mit Thyssen oder Krupp vergleicht, dann sind wir grade erst in der Pubertät.“ Im Vergleich zu so manchem Start Up aber sei Sperling bereits ein Dinosaurier – „und ich scheue diesen vergleich nicht, denn die Dinosaurier sind sehr alt geworden“. Aber egal welche Maßstäbe angelegt werden, eines stehe fest: „50 Jahre Sperling sind nicht genug.“ Denn der Betrieb fühle sich in Malente pudelwohl.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2016 | 00:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen