zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

30. Mai 2015 | 20:25 Uhr

Eutiner Festspiele : Die Stimme des Propheten

vom

"Die Stimme kenne ich doch ..." grübelte so mancher Eutiner bei der "Nabucco"-Generalprobe.

Eutin | Richtig gehört: Lutz Tamchina, über 30 Jahre als Pastor in Eutin tätig und nun im Ruhestand, spricht "sehr getragen, sehr deutlich" jene biblischen Verse, die zu Beginn eines jeden der vier Akte über Lautsprecher erklingen. Sie stammen aus den Prophezeihungen des Jeremiah und sind, wie Tamchina zu seiner Überraschung von der Intendantin Dominique Caron erfuhr, von Verdi selbst handschriflich auf den Notenblättern seiner Komposition eingetragen worden: "Das muss Verdi wichtig gewesen sein." Deshalb sollten die Sprüche auch in der Eutiner Inszenierung zu hören sein. Er habe die über private Verbindungen ("Der kann das!") an ihn herangetragene Sprecher-Aufgabe gerne übernommen, weil ihm der bewusste Einsatz der Stimme aus dem Beruf sehr vertraut sei: "Ein recht verstandener Gottesdienst ist eine Art Inszenierung."

zur Startseite

von
erstellt am 06.Jul.2012 | 01:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Nachrichten