zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

02. Dezember 2016 | 19:09 Uhr

Die Leistungsfähigkeit einer modernen Feuerwehr

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Ich denke, wir haben allen Grund, zufrieden zu sein.“ Dieses Fazit zog Dirk Martens, Vorstandsmitglied und Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Süsel, für einen Tag der offenen Tür am Sonnabend. Das Programm habe tadellos geklappt, und unter den Zuschauern sei den ganzen Tag über „ein Kommen und Gehen“ gewesen.

Zum zweiten Mal, drei Jahre nach der Premiere, hatte die Wehr mit fast 50 Aktiven die Öffentlichkeit eingeladen. Im Gerätehaus sowie auf dem Hof und einer angrenzenden Wiese wurde ein umfangreiches Schauprogramm organisiert, das einen Blick auf die Leistungsfähigkeit einer modernen Feuerwehr bot, die schon lange weit über die reine Brandbekämpfung hinausgeht. Zweimal zeigten Aktive der DRK-Bereitschaft Süsel und Feuerwehrleute ihre gemeinsame Arbeit bei einem Unfallszenario, und die Jugendfeuerwehr hatte die Aufgabe, den Umgang mit einem Hebekissen und das Löschen einer Holzhütte zu demonstrieren.

Beteiligt am Programm waren auch die Feuerwehr Neustadt, die Gefahrgutgruppe Ahrensbök und Brandschutzerzieher Gerd Polzin mit Kollegen der Feuerwehr Sierksdorf. Eine Fahrzeugausstellung bestückten die Gastgeber und die Wehren Neustadt, außerdem DRK Süsel und das THW Eutin.

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch eine Reihe von Firmen aus Süsel und Nachbarorten. Ein Höhepunkt im wahren Sinne des Wortes: Die Firma Rahlf Krane ermöglichte mit einer geschlossenen Gondel mit Platz für bis zu sechs Personen einen Blick aus 50 Meter Höhe auf das Gelände und weit in die Landschaft hinein.

„Wir haben uns vorgenommen, den nächsten Tag der offenen Tür in zwei Jahren zu organisieren“, sagt Dirk Martens. Er bildet gemeinsam mit Mike Cassel ein Führungsduo der Wehr, nachdem Stefan Machlitt die Wehrführung aus beruflichen Gründen abgegeben hat. Ein neuer Wehrführer soll Anfang 2017 gewählt werden.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Sep.2016 | 11:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen