zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

27. Mai 2016 | 04:20 Uhr

Hochzeit in Eutin : Die Herzogin heißt jetzt von Storch

vom

Herzogin Beatrix von Oldenburg hat gestern im Eutiner Schloss den Deutsch-Chilenen Sven von Storch geheiratet.

eutin | Die zweite herzogliche Hochzeit innerhalb von sechs Wochen fand gestern in Eutin statt. Herzogin Beatrix von Oldenburg (39) gab ihrem Bräutigam Sven von Storch im Eutiner Schloss das Ja-Wort. Die standesamtliche Trauung begleitete der engste Familienkreis, darunter die Brauteltern Huno Herzog von Oldenburg und Felicidade Anita, geborene Gräfin Schwerin von Krosig, sowie die Mutter des Bräutigams, Antje von Storch.

Diesen Namen trägt Herzogin Beatrix jetzt auch: "Nach alter deutscher Weise nimmt meine Tochter den Namen ihres Mannes an", berichtete Herzog Huno von Oldenburg. Herzogin Beatrix ist Rechtsanwältin, ihr frisch angetrauter Ehemann ist Diplom-Kaufmann und Deutsch-Chilene. Er wurde 1970 in Chile geboren, nachdem seine Familie 1945 ihren angestammten Besitz in Mecklenburg durch Enteignung verloren hatte. Die Enteignung und Vertreibung sei für die Familie besonders bitter gewesen, da der Großvater wegen seiner ablehnenden Haltung zum Nationalsozialismus im Konzentrationslager gesessen hatte. Ungeachtet dessen sei die Familie im Zuge der deutschen Vereinigung 1990 faktisch ein zweites Mal enteignet worden, schildert der Brautvater.
Vielleicht werden Adelshochzeiten in Eutin zur Tradition
Sven von Storchs Vater hatte sich in Chile als Landwirt eine neue Existenz aufgebaut, dort fand er auch seine aus Deutschland stammende Ehefrau. Der Bräutigam hatte drei Brüder, von denen einer in Mecklenburg den vormals elterlichen Besitz vom Staat zurückgekauft hatte. Dieser Bruder kam vor einigen Jahren bei einem Flugzeugunglück ums Leben.
Die Braut hat eine Schwester: Sophie, die vor sechs Jahren in Rastede Joseph Maria von Radowitz heiratete und im August ihr drittes Kind bekam. Herzogin Beatrix arbeitet seit einigen Jahren als Anwältin in Berlin in einer Rechtsanwalts-Sozietät. Dort haben sie und Sven von Storch im vergangenen Jahr gemeinsam eine Internetzeitung (www.freiewelt.de) gegründet, in der sie zu aktuellen politischen Problemen Stellung beziehen. Außerdem ist das herzogliche Ehepaar maßgeblich an der Internetseite "www.abgeordnetencheck.de" beteiligt. Auf der können Bürger das öffentliche Gespräch mit Bundestagsabgeordneten suchen oder Reformwünsche vortragen, auf die von den zuständigen Abgeordneten öffentlich geantwortet werden kann.

Vielleicht werden Adelshochzeiten in Eutin zur Tradition: Vor sechs Wochen hatte hier die Cousine von Herzogin Beatrix, Tatiana Herzogin von Oldenburg, den aus Frankreich stammenden Axel de Chavagnac geheiratet.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Okt.2010 | 04:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen