zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

02. Dezember 2016 | 23:22 Uhr

Die Entscheidung naht

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußballer von Eutin 08 können heute mit einem Sieg gegen Altenholz den SV Eichede überflügeln

Die Schleswig-Holstein-Liga geht auf die Zielgerade – und Eutin 08 mischt als aktueller Tabellenzweiter mit 61 Punkten und 84:35 Toren aus 27 Spielen um den Meistertitel mit. „Unser Fokus liegt auf dem Altenholzspiel“, sagt Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner. Heute Abend um 18.30 Uhr läuten die Eutiner die entscheidende Phase der Saison, die für die Eutiner insgesamt sieben Spiele, davon fünf Heimspiele bereithält, ein.

„Wir hoffen, dass es uns gemeinsam mit den Zuschauern gelingt, eine ganz besondere Atmosphäre zu schaffen“, sagt der erfahrene Trainer. Die Eutiner haben sich in ihrem zweiten Jahr in der höchsten Spielklasse in Schleswig-Holstein etabliert. In der Abschlusstabelle 2014/15 wiesen die Eutiner 64 Punkte auf, jetzt stehen sieben Spieltage vor dem Ende bereits 61 Zähler auf dem Konto. Es sind also noch 21 Punkte zu vergeben, von denen der Mannschaft von Eutin 08 sicher kein einziger in den Schoß fallen wird. „Es kann eine Menge passieren“, weiß Brunner. Eutin 08 hat nach zahlreichen Spielausfällen im November und Dezember des vergangenen Jahres einen harten Takt von englischen Wochen. Eine wichtige Frage sei: „Wer ist frisch?“ Jetzt zahlt sich aus, dass der Kader breit aufgestellt ist. Am Wochenende beim 3:1-Sieg beim FC Reher/Puls musste die Mannschaft um Kapitän Sönke Meyer den Ausfall von Leistungsträgern wie Torjäger Florian Stahl, Christian Rave und Philip Nielsen verkraften, der in den letzten Minuten eingewechselt wurde. „Jeder ist eine Alternative“, sagt Mecki Brunner und verweist auf die Torschützen Florian Sax, Niclas Brandenburg und Jannik Niebergall, aber auch auf Lasse Leinweber, der aus beruflichen Gründen nicht regelmäßig trainieren konnte, ins kalte Wasser geworfen wurde und eine überzeugende Leistung zeigte.

Die Partie heute gegen den TSV Altenholz bietet den Eutinern die Möglichkeit, die Tabelle geradezurücken, denn sie ziehen nach absolvierten Spielen mit dem Rivalen SV Eichede gleich. „Wir wollen heute gewinnen und den Zuschauern etwas bieten. Aber wir hoffen auch, dass uns die Zuschauer unterstützen“, stellt Mecki Brunner fest. Er geht davon aus, dass Philip Nielsen und Christian Rave gegen den TSV Altenholz in die Startaufstellung zurückkehren können. Der Trainer warnt vor zu hohen Erwartungen: „Das Spiel gegen Altenholz wird ganz sicher kein lockerer Abendspaziergang!“

zur Startseite

von
erstellt am 19.Apr.2016 | 21:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen