zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

04. Dezember 2016 | 23:28 Uhr

Details von Strom- und Bahntrasse

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Gesprächsrunden für betroffene Landwirte

Der Kreisbauernverband Ostholstein-Lübeck organisiert eine Reihe von Veranstaltungen für Mitglieder, die vom Bau der 380-kV-Stromtrasse Lübeck-Göhl und von dem Bau der neuen Bahnlinie betroffen sind. Eine Versammlung für Landwirte, über deren Äcker oder Wiesen die neu geplante Stromtrasse laufen wird, findet Donnerstag, 27. Oktober, um 19.30 Uhr in Neustadt im Hotel Stadt Kiel statt. Jan Klages von der Tennet sowie Mitarbeiter des Unternehmens SAG werden anwesend sein. Es sollen die einzelnen Steckenabschnitte und die Besonderheiten bei der Verschiebung von Masten besprochen werden. Die Grundeigentümer haben bis Mitte Dezember die Möglichkeit, die Standorte der Winkelmasten und den Verlauf der Trasse zu beeinflussen.

Zusätzlich bieten der Kreisbauernverband und die Netz-AG der Deutschen Bahn Gesprächsrunden zur neuen Bahntrasse, die im Zug der Hinterlandanbindung für eine feste Fehmarnbeltquerung gebaut werden soll. Dabei haben die Grundeigentümer und Pächter die Möglichkeit, Wünsche für die Feinplanung der Eisenbahntrasse zu äußern.

Es sind drei Gesprächsrunden vorgesehen. Die erste Versammlung betrifft die Landeigentümer von der Insel Fehmarn und findet Dienstag, 8. November, um 9.30 Uhr im Gasthaus „Meetz“ in Bannesdorf statt. Die Betroffenen aus den Abschnitten Großenbrode–Heringsdorf–Oldenburg treffen sich ebenfalls am 8. November um 14 Uhr im Gasthaus „Zur Doppeleiche“in Neukirchen bei Oldenburg.

Die dritte Gesprächsrunde betrifft die Streckenabschnitte von Oldenburg bis Ratekau. Sie findet mit den Betroffenen am Dienstag, 15. November, von 10 bis 19 Uhr im Hotel „Stadt Kiel“ in Neustadt statt.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2016 | 11:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen