zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

05. Dezember 2016 | 15:31 Uhr

BSG Eutin geht leer aus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Kreisliga Ostholstein: Eutiner unterliegen dem SV Neukirchen unglücklich mit 2:3(1:1) Toren

Die BSG Eutin unterlag in der Fußball-Kreisliga Ostholstein gegen den SV Neukirchen unglücklich mit 2:3(1:1) Toren. Ein Sieg wäre für die Eutiner im Kampf um den Klassenerhalt wichtig gewesen, Trainer Heiko Müller sagte: „Realistisch gesehen, war es das für uns wohl. Das Spiel war ein Spiegelbild der gesamten Saison. Wir haben gut mitgehalten, stehen am Ende aber wieder mit leeren Händen da. Wir werden uns jetzt natürlich nicht aufgeben, es wird aber unheimlich schwer werden.“

Einen Spieltag vor Saisonende hat die BSG drei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und muss zum Saisonfinale am kommenden Wochenende beim Meister Sereetzer SV antreten.

Eutin war in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Nach verhaltenem Beginn übernahmen die Gastgeber die Initiative. Dominik Palazzoni hatte die erste Möglichkeit, traf nach einem Konter über die linke Seite freistehend nur den Innenpfosten (11.). Kurz darauf die nächste gute Chance für Eutin. Nach einer Flanke von Tom Lunau köpfte Maru Eshetu den Ball an die Latte, im Nachschuss scheiterten Daniel von Baschle und anschließend Paul Preus am Gästetorhüter Felix Prokoph. Nach einer Ecke gelang von Baschle im Nachsetzen das verdiente 1:0 (23.). Die BSG Eutin versäumte es, in der Folgezeit das Ergebnis auszubauen. Fast mit dem Halbzeitpfiff glich Neukirchen aus. Nach einem Freistoß nutzte Björn Reis den Abpraller zum 1:1 (45.).

Die BSG war bemüht, nach der Pause Druck aufzubauen, wirkte aber gehemmt und leistete sich zu viele Fehler. Neukirchen nutzte die sich bietenden Räume für Konter. Patrick Eichholz gelang nach einer sehenswerten Kombination das 2:1 für die Gäste (51.). Die BSG wurde daraufhin noch offensiver. Im Anschluss an einen Freistoß glich Eshetu zum 2:2 aus (68.). Die Freude über den Treffer war nur von kurzer Dauer. Reis schloss einen weiteren Konter der Gäste zum 3:2 ab (72.). Die BSG Eutin warf in der Schlussphase alles nach vorne, doch Palazzoni, Lunau und Preus per Kopf vergaben gute Chancen zum Ausgleich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen