zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

10. Dezember 2016 | 21:37 Uhr

Bösdorfer Fußballerinnen setzen auf die Jugend

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nach dem Abstieg aus der Schleswig-Holstein-Liga haben die Fußballerinnen des SV Fortuna Bösdorf das bereits niedrige Durchschnittsalter des Kaders noch weiter gesenkt. „Wir haben sieben Spielerinnen, die unter 18 Jahre alt sind. Einige könnten noch bei den Mädchen spielen. Da gilt es zunächst, Erfahrungen zu sammeln“, sagt Trainer Stephan Mohr.

Dieser Weg erfordere Geduld, sei allerdings durch die hohe Trainingsbeteiligung und die gute Einstellung zum Mannschaftssport bereits erkennbar eingeleitet. Aufgrund der Ferien- und Urlaubszeit begann die Fortuna bereits im Juni mit der Saisonvorbereitung. In der Vorbereitung besiegten die Bösdorferinnen die Verbandsligisten aus Rönnau mit 1:0 und Zarpen sogar mit 7:0. „Wir freuen uns, dass es am Sonntag bei der SG Leck-Achtrup-Ladelund endlich losgeht“, sagt der Coach.

Um Platz sechs will Mohr am Ende mit seinen Spielerinnen stehen. Taktisch wird sich im Vergleich zu den Vorjahren einiges ändern müssen.Im Kader sind „gelernte“ Abwehrspielerinnen in der Minderheit. Folglich richtet Mohr das Augenmerk mehr auf die Offensive.. Geführt wird die Defensive durch die routinierte Tanja Behnke gemeinsam mit Jasmin Matysiak, die bei einem Ausfall der gesetzten Stammkeeperin Jessica Wann auch das Tor hüten kann. Die zentrale Rolle im Mittelfeld hat Stephan Mohr der erfahrenen Sarah Lemke zugedacht. Allrounderin Janina Stender wird
zunächst auf einer der bei
den Außenbahnen agieren. Im Angriff überzeugten in der Vorbereitung die Neuzugänge Pia Trostmann und Jule Junge. „Beide sind gut ausgebildet“, sagt Mohr.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Aug.2016 | 21:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen