zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

22. Februar 2017 | 18:22 Uhr

Bienenvolk in Lensahn gestohlen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Zählappell eines 61-jährigen Imkers brachte es an den Tag: Beim Durchzählen seiner Bienenstöcke stellte er fest, dass statt 14 nur noch 13 Stöcke auf ihrer Wiese bei den Klärteichen in Harmsdorf standen. Letztmalig kontrolliert hatte der Lensahner die Vollzähligkeit vor vier Wochen.

Zwischenzeitlich hatte er mehrmals nach den Stöcken geschaut und den Bienen Futter gegeben, sagte ein Polizeisprecher gestern. Dabei sei ihm aber nichts Ungewöhnliches aufgefallen, zumal der entwendete Bienenstock der letzte in der Reihe war.

Markant an dem Bienenstock ist laut Polizei: Alle 22 Riemchen des entwendeten Stockes waren mit den Initialen des Geschädigten versehen („BST“), auf die Zargen hatte der Imker seinen vollen Namen („Bernd St...“) geschrieben.

„Bei dem entwendeten Bienenvolk – zirka 50  000 Bienen inklusive einer Königin – handelt es sich um ein so genanntes Wirtschaftsvolk, das bereits Honig produzierte“, so der Polizeisprecher weiter. Die Schadenshöhe wird auf zirka 300 Euro geschätzt.

Hinweise, die zur Aufklärung dieses Diebstahls beitragen können, werden unter Tel. 04363/91263 an die Polizei in Lensahn oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2016 | 14:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen