zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

02. Dezember 2016 | 19:14 Uhr

Bauernhofkita bald in Trägerschaft der FBS?

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nach den Querelen im Frühjahr des Jahres scheint der Streit um die Trägerschaft des einzigen Bauerhofkindergartens der Stadt nun vom Tisch.

Laut Verwaltungsvorlage für den nächsten Schulausschuss am 20. September werden dessen Mitglieder gebeten, für die Familienbildungsstätte (FBS) als neuen Träger der Kita ab Januar 2017 zu stimmen. Dem bisherigen Trägerverein bestehend aus Eltern und der Familie Frohberg, die die Bauernhofidee pädagogisch umsetzte, ist sehr daran gelegen, dass das bisherige naturnahe Konzept erhalten bleibt und die Arbeitsverhältnisse übernommen werden. Die Familienbildungsstätte hatte das bei ihrer Bewerbung zugesichert. Auch die Johanniter hatten sich dazu bereit erklärt. Letztere haben laut Vorlage von ihrer Bewerbung wieder Abstand genommen, da sie in der Zwischenzeit fünf neue Einrichtungen übernommen haben und ihre „Konzentration jetzt darauf legen müssen“.

Notwendig wurde die Suche nach einem neuen Träger, da der bisherige Vorstand des Trägerverein der Kita Regenbogen seinen Rücktritt erklärte. Zu hoch seien die Anforderungen an eine professionelle Führung der Kita. Dies sei nicht mit berufstätigen Ehrenamtlern allein zu machen. Außerdem habe immer das Gefühl einer Zwickmühle bestanden: Einerseits geben die Eltern aus dem Vorstand ihre Kinder zur Betreuung in die Kita, andererseits seien sie durch ihr Amt
Chef und Arbeitgeber der Erzieherinnen.

Eine Übernahme durch die Familienbildungsstätte habe zahlreiche Vorteile, die die Verwaltung in einem ersten Gespräch mit der FBS-Leiterin Simone Bruhn abgeklopft habe: Zum einen könnten die Krippenkinder der FBS übernommen werden, schon jetzt bestehe eine enge Zusammenarbeit zwischen der FBS und der Kita Regenbogen. Außerdem seien laut Vorlage Synergieeffekte bei den Verwaltungs- und Verpflegungskosten erwartbar, erweiterte Vertretungsmöglichkeiten beim Personal denkbar.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2016 | 00:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen