zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

02. Dezember 2016 | 23:29 Uhr

B-Jugendhandballerinnen sind gut vorbereitet

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Beim Turnier der B-Jugendhandballerinnen um den „Stadtwerke-Cup“ gab es einen Favoritensieg. Das mecklenburgische Oberligateam des Rostocker HC setzte sich überlegen durch. Gastgeber HSG Holsteinische Schweiz erreichte den fünften Platz, hielt aber gegen die Rostockerinnen lang mit und verlor letztlich 8:14.

„Insgesamt war es ein gut organisiertes und besetztes Turnier“, sagte HSG-Trainer Sven Petersen. Das Turnier sei eine erste Standortbestimmung gewesen, die Trainer hätten sich positiv über Zeitpunkt und die straffe Organisation des Turnieres geäußert. Teilnehmer waren Teams von Eider Harde, HSG Wagrien, Lübecker Turnerschaft und der HSG Ostsee sowie der HSG Holsteinischen Schweiz. Petersen war mit der Leistung seiner Spielerinnen zufrieden: „Einzig das erste Spiel haben wir total verschlafen und haben auch zu recht gegen die Lübecker Turnerschaft verloren.“ Es gebe hier und da noch ein paar Schrauben, an denen gedreht werden müsse, bevor es am 18. September zum ersten Punktspiel gegen den TSV Ratekau gehe, sagte Petersen, der sein Team lobte. Für die HSG spielten Marina Dose, Finja Schumacher, Leonie Leder, Henrike König, Malin Maczey, Jane Peters, Ylva Brandenburg, Mieke Rusch, Jana Hildebrandt, Janina Benühr, Leonie Biehl, Merle Petersen, Thea Schwarz, Anna Lütke, Melissa Cornils und Maja Konrakowski.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2016 | 23:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen