zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

05. Dezember 2016 | 17:36 Uhr

Eutin : Auftritt mit großem Orchester

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Sänger Alexander Knappe tritt am 8. Oktober in Hamburg mit dem philharmonischen Orchester des Staatstheaters Cottbus auf.

Die Bahn ist Alexander Knappes zweites Zuhause. Der Sänger und Hobby-Fußballer ist auf einigen Spielfeldern unterwegs, da ist ein Konzert mit Laith al Deen am 22. Mai in Goslar, dann sein drittes Album, das im Februar 2017 herauskommen soll und als herausragendes Vorhaben ein Konzert mit dem Philharmonischen Orchester des Staatstheaters Cottbus in Hamburg im Audimax am Sonnabend, dem 8. Oktober. Sportlich sieht es für den gebürtigen Cottbuser nicht so rosig aus, der FC Energie ist aus der 3. Liga abgestiegen, Alexander Knappe kämpft in der Fußball-Kreisliga Ostholstein mit der BSG Eutin gegen den Abstieg in die A-Klasse.

„Wir unterstützen uns gegenseitig“, sagt Knappe zum Verhältnis einiger deutschen Sänger untereinander. Er hat 2015 als „Special Guest“ gemeinsam mit Johannes Oerding gesungen, einmal in Cottbus und einmal in Hamburg. Knappe hat zusammen mit Joel Brandenstein gearbeitet, beide haben ein Video produziert, das auf der Internetplattform Youtube zu sehen und zu hören ist. Bisher wurde dieses Video zwei Millionen Mal geklickt.

Alexander Knappes langfristiges Ziel ist, wieder eine Tournee zu starten. Der Sänger hat in seiner Künstlerlaufbahn die nächste Stufe erreicht. Sein Song „Ohne Dich“ wurde bei der Sat1-Fernsehshow „Voice of Germany“ von Kandidaten gesungen, eine Art Ritterschlag.

Knappe freut sich auf den Auftritt mit Laith al Deen und dessen Band. Das Eis auf der Bühne sei schnell mit dem Satz „Hallo, ich bin Alex, 31 Jahr und Single“ gebrochen, sagt er: „Da habe ich die Lacher auf meiner Seite.“ Alexander Knappe singt nicht nur, er schreibt und komponiert auch. Seine Erfahrung: „Schreibe niemals einen Song ohne Grund!“ So sei das Lied „Sing mich nach Hause“ entstanden, als er während seiner Bundeswehrzeit in Eutin mit einer Soldatin befreundet war, die in Afghanistan ihren Dienst getan hat. Bei einem Skype-Gespräch habe er für sie gesungen. „Und sie hat dann gesagt: Sing mich nach Hause!“, berichtet Knappe.

Sorgen macht dem 31-Jährigen manchmal die wirtschaftliche Lage: „Ein Song ist im Internet billiger als das Snickers an der Tanke!“ Also suchen die Künstler nach Modellen, die ihnen ein Einkommen geben. Das Konzert mit dem Philharmonischen Orchester Cottbus in Hamburg ist ein spannendes Unternehmen, das einen großen Aufwand erfordert, denn es machen sich 70 Musikerinnen und Musiker plus Begleitung auf den Weg aus der Lausitz nach Hamburg. „Wir haben sehr erfolgreich in Cottbus zusammengespielt, jetzt wollen wir sehen, dass wir auch in Hamburg unser Publikum finden“, sagt Alexander Knappe, der bereits drei Mal in seiner Heimatstadt Cottbus mit den Philharmonikern Konzerte gegeben hat. Aus dieser Zusammenarbeit ist eine DVD von einem Live-Mitschnitt geplant, die ebenfalls noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Seinen nächster Einsatz als Fußballspieler hat er am Sonntag, den 22. Mai haben, dann spielt die BSG Eutin in der Kreisliga Ostholstein gegen den SV Neukirchen. Dafür nimmt er einen Abstecher in Kauf, denn am Sonnabend steht er in Goslar mit dem Mikrofon in der Hand in Goslar neben Laith al Deen auf der Bühne. Danach geht es wieder auf die Schiene – zum nächsten Konzert mit Laith al Deen in Unna. Alexander Knappe wird sich auch dort wohlfühlen. „Ich bin da zu Hause, wo mein Herz ist“, sagt Knappe.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mai.2016 | 11:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen