zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

03. Dezember 2016 | 07:57 Uhr

Plön : Alles fürs Auge und den tierischen Speisezettel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Initiative Schönes Plön e.V. (ISP) hat am Sonnabend wieder in die Hände gespuckt.

Am Ascheberger Parkplatz parallel zur B 430 pflanzten Mitglieder auf einer Länge von etwa 100 Meter 92 Sträucher im Wert von etwa 500 Euro aus der Vereinskasse. „Im nächsten Jahr blühen diese Sträucher in einem Farbspiel von Weiß, über Rosa und Rot bis hin zu lilafarbenen Variationen“, freut sich der engagierte Vorsitzende der ISP, Raimund Paugstadt.

Die ersten werden im April mit der Blüte beginnen, während andere bis in den späten September blühen. Ausgewachsen erreichen die Sträucher eine Höhe zwischen 50 Zentimeter und ein Meter. Einzelne können bis 1,50 Meter groß werden. Paugstadt: „Wir wollen dabei sicherstellen, dass die Sicht auf den kleinen Plöner See nicht beeinträchtigt wird.“

Gepflanzt wurden verschiedene Sorten wie Weigelien, Zwergflieder, Spier-sträucher, Zierjohannisbeeren, mehrere Sorten des Fingerstrauches, Falscher Jasmin, verschiedene Sorten der Tellerhortensie und kleinwüchsige Deutzien. „Eine breite Vielfalt also, sowohl für das menschliche Auge als auch für den tierischen Speiseplan“, schmunzelt Raimund Paugstadt. Diese Aktion sei ein weiterer Beitrag der ISP, die Ortseingänge in Plön noch attraktiver zu gestalten.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Okt.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen