zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 04:56 Uhr

28. Show-Festival des Reiterhofs Fissau trotzt der Sommerhitze

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Was vor mehr als einem Vierteljahrhundert als kleine Familienveranstaltung begann, war gestern in der 28. Auflage zu erleben: das Große Show-Festival des Reiterhofs Fissau. Ponys und Pferde, Reiter jeder Altersklasse, mit und ohne Sattel, in Kostümen und Reitdress stellten wieder ihr Können unter Beweis. Und alle trotzten den sommerlich- heißen Temperaturen. „Das Wetter passt uns besser das vom vergangenen Jahr: Da waren gerade einmal 13 Grad und Nieselregen“, sagte Organisatorin Elfi-Jaqueline Meyer gestern. Die 30-Grad-Hitze mache den Tieren wenig aus, eher den Menschen, ergänzte Meyer.

Rund 200 Aktive waren gestern den ganzen Tag auf dem Reiterhof zu erleben. Viele hatten teilweise sogar weite Wege auf sich genommen: Die weiteste Anreise hatte ein Mitglied der Shetland-Pony-Freunde gehabt – er war aus dem 450 Kilometer Sachsen-Anhalt mit seinem Pony angereist, berichtete Meyer.

Da das Festival eine Mischung aus Sport und Show ist, standen nicht nur der Wettkampf um gute Platzierungen im Vordergrund, sondern auch der Spaß am Umgang mit dem „Partner“ Pferd. Neben den Reit-, Dressur- und Springprüfungen boten die rund 20 Show-Programme ebenfalls viel fürs Auge – darunter auch Barockpferd-Reiterinnen wie Ulrike Ohlsen, die die hohe Schule der Dressur mit ihrem Friesen vorstellte.

Über die Resonanz – sowohl der Teilnehmer als auch von Seiten des Publikums – zeigte sich Meyer zufrieden: „Das Show-Festival wurde sehr gut angenommen.“

zur Startseite

von
erstellt am 24.Jul.2016 | 18:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen