zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

09. Dezember 2016 | 01:10 Uhr

200 schießen morgen um die Königswürde

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In der Liste des Norddeutschen Schützenbundes (NDSB) steht Jasper Gülck von der Ahrensböker Gill mit einem Luftgewehrschuss in die Mitte der Wettkampfscheibe ganz oben: Der NDSB ermittelt in Kellinghusen morgen (1. Oktober) bei einem Finale unter mehr als 200 Frauen und Männern die Landesschützenkönigin oder den -könig samt Gefolge. Neben der Ehre und der Königskette für ein Jahr gibt es 250 Euro als Preisgeld.

Den Vorwettkampf absolvierten die Schützen auf ihrem heimischen Schießstand mittels NDSB-Wettkampfscheiben, danach rangiert Gülck mit einer sogenannten Teilerzahl von 2,0 ganz oben. Dies bezeichnete die elektronisch vorgenommene Messung der Abweichung vom absoluten Scheibenmittelpunkt.

„Platz eins auf der Liste besagt noch nichts, im Endkampf müssen alle Starter in 20 Minuten 20 Schüsse abgeben. Alle fangen also wieder neu an“, sagt der über Jahrzehnte erfolgreiche Schießsportler. „So einen Mittelpunkttreffer hätte ich auch in Kellinghusen gern.“ Als Drittbester geht der amtierende Landesschützenkönig Werner Petersen (Schwartau) ins Rennen. Das Ergebnis des Finales von morgen wird erst beim 19. Landesschützenballs in Travemünde am 19. November bekannt gegeben.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Sep.2016 | 17:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen