zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

06. Dezember 2016 | 15:13 Uhr

19-Jähriger hinter Gittern

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Vorwurf lautet auf versuchter Totschlag in zwei Fällen und gefährliche Körperverletzung in drei Fällen: Ein 19-Jähriger ist vor zwei Tagen in Untersuchungshaft genommen worden, das Amtsgericht Lübeck hat Haftbefehl erlassen. Er gilt als Haupttäter einer Messerstecherei, bei der – wie berichtet – in der Nacht zum 24. Juli am Rande des Hafenfestes drei Männer schwer verletzt wurden.

Durch intensive Ermittlungen des Kommissariats 1 sei es gelungen, den Tatverdacht gegen den 19-jährigen Mann zu verdichten, hieß es gestern vom Sprecher der Polizeidirektion Lübeck. Der 19-jährige war bereits in der Tatnacht festgenommen worden, sei aber am folgenden Tag wieder entlassen worden, weil ein dringender Tatverdacht nicht zu begründen gewesen sei.

Beim Hafenfest war es vor zwei Wochen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei dreiköpfigen Personengruppen gekommen. Drei Männer aus Ostholstein, 18, 20 und 23 Jahre alt, waren durch Messerstiche schwer verletzt und in naheliegende Kliniken gebracht worden. Drei ebenfalls aus Ostholstein kommende Verdächtige, 27, 21 und 19 Jahre alt, waren zunächst geflohen, im Rahmen einer Fahndung aber vorläufig festgenommen worden.



zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2016 | 12:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen