zur Navigation springen

Ostholsteiner Anzeiger

07. Dezember 2016 | 23:15 Uhr

169 neue Erstklässler an der Gustav-Peters-Schule

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Wir starten gut besetzt ins neue Schuljahr,“ versicherte Christine Ludwig, Direktorin aller drei Standorte der Gustav-Peters-Schule in Eutin, nachdem sie am Vormittag zahlreiche neue Schüler begrüßte und den Kindern sowie Eltern Tipps und Hinweise für den neuen Lebensabschnitt mit auf den Weg gab. Das Problem des Lehrermangels sei vorbei, erklärte sie knapp und deutlich. Insgesamt sind gestern 169 Kinder in den Standorten Fissau, Blaue Lehmkuhle sowie an der Außenstelle am Kleinen Eutiner See eingeschult worden. „Wir freuen uns auf die neuen Schülerinnen und Schüler“, sagte Ludwig in der randvollen Turnhalle am See.

Die ersten Reihen gehörten den Hauptpersonen: Ausgestattet mit bunten Ranzen und Schultüten unterschiedlichster Art, teilweise fast so groß wie die Schüler selbst, schauten die Kinder gespannt auf die Bühne. Denn noch bevor sie einzeln nach vorne gerufen wurden, führten die Schüler der 4. Klassen ein kleines Schauspiel für die Neulinge auf. Was war die Moral von der Geschicht’? So etwas wie Schulmonster gibt es nicht. Den Kindern sollte die Angst vor der Schule genommen werden. Auch die Direktorin wünschte den Kindern Mut und Selbstvertrauen. Fehler seien normal – ja sogar notwendig, erklärte Ludwig den Eltern. Besonders in der Schule lerne man durch Rückschläge und Fehler viel für das spätere Leben.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Sep.2016 | 12:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen