zur Navigation springen

Nordfriesland Tageblatt

10. Dezember 2016 | 00:19 Uhr

Zeugen gesucht : Unbekannte sägen Hochsitz an

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Förster Jörn Frank warnt Waldspaziergänger, in der nächsten Zeit auf Hochsitze im Karlumer Wald, Langenberger Forst und im Lexgaard-Braderuper Wald zu klettern.

Ein Hochsitz im Karlumer Wald ist von Unbekannten teilweise an- und durchgesägt worden. „Das ist ein hinterhältiger Sabotageakt“, ärgert sich Förster Jörn Frank, der die Zerstörung bei einer Überprüfung entdeckt hat. Von vorn ist nichts zu sehen, aber die Ständer und die Fußbodenholme sind vermutlich mit einem „Fuchsschwanz“ durchtrennt worden. „Schwere Verletzungen oder gar Tod können die Folge sein, wenn diese Hochsitze bestiegen werden und unvermutet zusammenbrechen!“ Deshalb warnt er Waldspaziergänger, in der nächsten Zeit auf Ansitzeinrichtungen im Karlumer Wald, Langenberger Forst und im Lexgaard-Braderuper Wald zu klettern. Über 200 zählt Jörn Frank in seinem Einzugsgebiet, die jetzt alle auf Schäden überprüft werden müssen. Mit einem dummen Jungenstreich hat das nichts mehr zu tun, denn neben dem erheblichen Sachschaden kann es zu lebensgefährlichen Unfällen kommen. Deshalb wurde Anzeige bei der Polizei erstattet. Waldbesucher, die irgendetwas gesehen haben, mögen ihre Hinweise der Polizei melden.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2016 | 05:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen