zur Navigation springen

Nordfriesland Tageblatt

09. Dezember 2016 | 04:55 Uhr

VHS : Sprachkurse und Whisky-Verkostung

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Von wegen altmodisch: Die Volkshochschule in Leck wird 60, die in Niebüll 70 – beide Einrichtungen präsentieren sich überraschend flexibel.

Eines der ersten deutschen Wörter, das Flüchtlinge nach ihrer Ankunft in Südtondern lernen, ist „Volkshochschule“ (VHS). „Das ist so, weil wir vom ersten Tag an für die Menschen da sind“, erklärt Karl Werner. Er ist Angestellter im öffentlichen Dienst und leitet seit 21 Jahren die VHS in Leck. In Niebüll ist Gerd Heide seit zehn Jahren Leiter und Geschäftsführer der VHS. Diese wird von einem Verein organisiert. Stadt und Amt finanzieren die Verwaltung. Auch für Heide bildeten Flüchtlinge und die damit verbundenen Kurse im vergangenen Jahr einen Schwerpunkt seiner Arbeit: „2500 zusätzliche Unterrichtsstunden haben wir organisiert.“ Sprach- und Integrationskurse sind mit viel Aufwand und Bürokratie verbunden. Werner sagt, die Volkshochschulen müssten aufpassen, nicht ihre Originalaufgabe aus den Augen zu verlieren. Die lautet: Bildung für Erwachsene anbieten. Seit 60 Jahren erfüllt die VHS Leck diese Aufgabe. Die VHS Niebüll schon seit 70. Leck hatte allerdings seit 1923 eine Heimvolkshochschule (später: Nordsee Akademie), die nach dem Zweiten Weltkrieg vorübergehend auch die Aufgabe einer Volkshochschule übernahm, um den Bedarf an Fortbildung zu stillen.

Rund 140 Kurse mit 1370 Teilnehmern hat die VHS in Leck im vergangenen Jahr organisiert. An der VHS Niebüll waren es rund 100 Kurse mit 1000 Teilnehmern. Beide Volkshochschulen sorgen zudem für das Programm der offenen Ganztagsschulen – und führen so auch junge Menschen an die Volkshochschulen heran.

Konkurrenten sind die Einrichtungen nicht. Sie veröffentlichen ihr Programm in einem gemeinsamen Heft. Und wenn Spanischkurse gerade besonders gefragt sind, wird der Dozent von Niebüll auch nach Leck vermittelt. Umgekehrt wurden bei geringer Nachfrage schon mal Kurse zusammengelegt.

Immer wieder gibt es Moden und Trends. Als viele Bewohner Südtonderns begannen, ihr Glück auf dem dänischen Arbeitsmarkt zu suchen, konnten die Volkshochschulen die Nachfrage nach entsprechenden Sprachkursen kaum decken. „Und während meiner ersten Jahre fragten viele nach Anfänger-Kursen für Computer“, erzählt Werner. Inzwischen habe sich der Bedarf auf Fortgeschrittenen-Kurse und individuelle Angebote verschoben. So bekommen beim Kurs „Schüler schulen Senioren“ ältere Menschen einen Jugendlichen vermittelt, dem sie gezielt Fragen zu ihrem Handy, Tablet oder Laptop stellen können.

Zu den Rennern im Programm der VHS Leck gehört auch der Kurs „Whisky, das Wasser des Lebens“, ein Bildervortrag über die Geschichte des Getränks – Verkostung inklusive. Und in Niebüll überzeugte sich Heide höchstpersönlich von der Qualität des neuen Kurses „Bier brauen“.

Selbst weniger spektakuläre Angebote kommen manchmal überraschend gut an. „Für ,Nähen‘ gab es jetzt so viele Anmeldungen, dass ich zwei Kurse draus machen konnte“, sagt Werner, der derzeit an einem Fitnesskurs für die Generation 60+ teilnimmt. Warum? „Mit anderen zusammen zu lernen und an einem festen Termin zu üben, finde ich besser, als allein vorm Computer oder mit einem Buch einen Fitnesskurs zu machen.“

Die VHS-Leiter sind sich einig: Solange sie flexibel auf die Bedürfnisse der Menschen in Südtondern reagieren, wird das Wort „Volkshochschule“ auch in Zukunft jedem ein Begriff sein.

 

Die Jubiläumsprogramme: Die VHS Leck bietet zum Jubiläum einige Kurse mit freiem Eintritt an: Bei „Brainrunning – Betriebsanleitung für das Gehirn“ geht es um eine  Strategie, wie man sich nahezu alles merken kann. Den Kurs im Forum des Schulzentrums Leck  leitet Jürgen Petersen, Gedächtnisgroßmeister und Team-Weltmeister 2015 in China. Zeit: Mittwoch, 5. Oktober, 19.30 bis 21.30 Uhr. Außerdem wird der Besuch der „Wehrgeschichtlichen Ausstellung Standort Leck“ an der Hauptwache am Flugplatz Leck angeboten. Anmeldung erforderlich (04662/4539). Führung: Eberhard Rudy. Zeit: Sonntag, 9. Oktober, 15 bis 17 Uhr. Die VHS Niebüll lädt   zu einem Tag der offenen Tür am 8. Oktober ein. Von 11 bis 15 Uhr gibt es im Schulzentrum bei einer Tasse Kaffee und kleinen Geschmacksproben aus der Küche eine Auswahl  der Angebote. Präsentiert werden unter anderem: Arabisch, Aquarellmalen, Bier brauen, Kochen, Backen, Homerecording, Line Dance, Digitalfotografie und EDV.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2016 | 13:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen