zur Navigation springen

Nordfriesland Tageblatt

24. Mai 2016 | 19:34 Uhr

Gerätehaus und Fahrzeug bleiben in Soholm beheimatet

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

18 Dienstabende und fünf Einsätze listete Anton Gorski, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Soholm-Schardebüll-Engerheide während der Jahresversammlung auf. Zu letzteren zählten die Bekämpfung je eines Carport-, Dachstuhl- und Schornsteinbrandes, ein Fehlalarm sowie eine erfolgreiche Hilfeleistung nach einem Unfall. Des Weiteren erwähnte der Berichterstatter sechs Funkübungen, zwei Trainingsveranstaltungen auf der Atemschutzstrecke Niebüll und das Aufstellen des Maibaums im April 2015.

Carsten-Peter Thomsen, Bürgermeister der Gemeinde Enge-Sande, dankte der gastgebenden Wehr für ihre gewissenhaft wahrgenommenen Dienste und teilte mit, das Gerätehaus sei ab sofort wieder unter 04672/7722820 telefonisch zu erreichen. Auch gab er bekannt, die Gemeindevertretung Enge-Sande habe festgelegt, das Gerätehaus Soholm und das dort untergestellte Löschfahrzeug auf alle Fälle zu belassen, wie immer sich die Organisation der Ortswehr künftig auch entwickeln werde.

Uneingeschränkt akzeptiert wurden die Berichte des Schriftführers Karl-Peter Föhrding, des Sicherheitsbeauftragten Birger Petersen sowie der Kassenbericht von Christian Föhrding. Der Vorstand wurde von den Versammelten einstimmig entlastet.

Die Wahlen ergaben, dass Ivonne Hansen mit dem Posten der stellvertretenden Kassenwartin und Maike Hansen mit dem Amt der stellvertretenden Maschinistin betraut wurden. Heidi Ingwersen sowie Mike Breuer wurden zu Kassenprüfern gewählt.

Fünf Wehrangehörige wurden befördert, allen voran der stellvertretende Ortswehrführer, Sönke Nissen, dem Jan Erik Jessen die Ernennungsurkunde zum Hauptlöschmeister aushändigte. Birger Petersen wurde zum Oberlöschmeister befördert, während Jens Jacobsen, Karl-Peter Föhrding und Hauke Nommensen in den Rang von Löschmeistern erhoben wurden. Mike Breuer wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert und auch für 20 Jahre der Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Ivonne Hansen erhielt eine Urkunde für zehnjährige Treue zur Freiwilligen Feuerwehr. Der ehemalige Ortswehrführer Martin Petersen hatte aus gesundheitlichen Gründen um seine Überweisung in die Ehrenabteilung gebeten. Sönke Nissen verabschiedete ihn mit Worten des Dankes, guten Wünschen und einem Präsent.

Nachdem mehrere Wehrangehörige ihre Wünsche zur Teilnahme an Lehrgängen geäußert hatten, berichtete der Sprecher der Ehrenmitglieder, Heinrich Breckling, über einen als sehr gelungen empfundenen Ausflug nach Meldorf und die hervorragende Auslastung der Feuerwehrgerätehauses durch insgesamt 87 Veranstaltungen der Feuerwehr sowie der örtlichen Vereine und Verbände.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jan.2016 | 00:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen