zur Navigation springen

Nordfriesland Tageblatt

09. Dezember 2016 | 03:05 Uhr

„Der doppelt so gute Adventskalender“: 24 kostenlose Tipps zur Plastikmüll-Vermeidung

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Stadt tritt in breiter Front für eine Verringerung und Vermeidung von Plastikmüll an. Nach dem Motto „halb so viel oder noch weniger ist doppelt so gut“ sieht sie die Vorweihnacht als gute Gelegenheit, wirksam gegen dieses Problem anzugehen. Dementsprechend bindet das Stadtmarketing seinen Adventskalender in seine Anti-Plastikmüll-Aktion ein und nennt seinen Kalender den „Doppelt so guten Adventskalender 2016“. Entsprechend der Anzahl seiner Türchen verrät der Kalender 24 Tipps, wie man Müll im Alltag verringern kann. Mit ihrer Aktion dockt sich die Stadt an die Zielsetzung des Vereins „Küste gegen Plastik“ an. Mit ins Boot gestiegen sind lokale Partner wie der HGV, das Naturkundemuseum und Schüler örtlicher Schulen, die bereits aktiv sind. In einem Schulwettbewerb ging es um ein Logo für die Aktion, wurden Plastik-Tüten gegen Stoffbeutel umgetauscht und in den Kindergärten Zahnbürsten aus Bambus verteilt. Die Idee (mit Entwurf und Texten) zu dem trefflich gelungenen Adventskalender hatte die FPS-Schülerin Alina Thomsen (12. Jahrgang). Lara Knigge (Kulturbüro) und Jennifer Timrott (Küste gegen Plastik) wirkten mit, Mediengestalterin Franziska Rieve entwarf das Deckblatt, die Mussack-GmbH druckte 2200 Exemplare und die Bingo-Lottetie, das Stadtmarketing sowie der Verschönerungsverein halfen finanziell.

Mit ihrem Kalender hat sich Niebüll für den Wettbewerb um den „EU-Award“ angemeldet und erhofft sich einen der sechs Preise, die in der „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“ vergeben werden. Europaweit laufen in diesem Wettbewerb 15  000 Aktionen, 500 in der Bundesrepublik.

Der Niebüller Kalender ist bereits „unterwegs“. Auf der Niebüll-Messe fand er reißenden Absatz. Ein großer Teil der Auflage ist ebenfalls verteilt, und 400 Exemplare können noch im Rathaus und im Naturkundemuseum abgeholt werden. Der Kalender kostet nichts. Wer sich am 22. November einen Kalender holt, nimmt an einer Verlosung teil und kann das Buch „Strandgut aus Plastik und anderer Meeresmüll“ gewinnen.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Nov.2016 | 11:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen