zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

10. Dezember 2016 | 11:57 Uhr

Unerwartete Hilfe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Eigentlich ist der Weg von der Viktoriastraße zum Feldschmiedekamp nicht weit. Doch wenn man im Rollstuhl sitzt schon, berichtet ein Leser, der dies leider muss. Denn es geht beständig leicht bergauf. „Ich musste in der Viktoriastraße zum Arzt. Ohne die Hilfe meiner Frau wäre das gar nicht möglich.“ Und für sie wurde der Rückweg wegen der Steigung Schwerstarbeit. Das bemerkten drei junge Männer, die spontan ihre Hilfe anboten. „Sie haben mich die ganze Feldschmiede hochgeschoben.“ So etwas „ganz Tolles“ erlebe er leider selten, sagt der Leser. Er kam mit den hilfsbereiten Herren ins Gespräch. Sie stammen aus Afghanistan und möchten gern in Deutschland bleiben, solange in ihrer Heimat die aktuelle Unsicherheit herrscht. Nichts dagegen hätten das Itzehoer Ehepaar und

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2016 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen