zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

06. Dezember 2016 | 22:50 Uhr

Hohenlockstedt : Tropische Bananen im heimischen Garten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Peter Siemensens Leidenschaft ist die Aufzucht exotischer Blumen und Pflanzen.

Sie wächst in Panama, Ecuador oder Costa Rica – und in Hohenlockstedt. Erstmals blüht im Garten von Peter Siemensen eine Bananenpflanze. Weit entfernt vom tropischen Klima trägt die über vier Meter hohe Japanische Faserbanane Früchte. „Dort sind sie ganz klar zu erkennen – die noch kleinen und grünen Bananen“, zeigt Siemensen auf den Blütenstand, dessen Größe und Form sich fast mit einem Baseball vergleichen lässt. „Ich bin ein Liebhaber exotischer Blumen und Pflanzen“, sagt der 61-Jährige, der diese Leidenschaft von seiner Mutter geerbt hat. Auch im Rest des Gartens im idyllisch gelegenen Garten in der Küstriner Straße herrscht südliches Flair. Auch meterhohe Hanfpalmen mit breit gefächerten Blättern, Washington-, Phoenix- und Zwergpalmen sowie leuchtende Bougainvillea zieren den Garten. Stolz erzählt der Pflanzenliebhaber, dass die Faserbanane eine immergrüne, ausdauernde krautige Pflanze sei, deren steifen Blattstiele bis zu 30 Zentimeter lang werden. Die „Musa basjoo“ stamme eigentlich aus China. „Ich habe sie aber nicht von dort, sondern alle meine Pflanzen stammen aus dem Baumarkt“, sagt Siemensen. Angst vor dem Winter habe er nicht. Schließlich vertrage der Bananenstamm Temperaturen von bis zu minus fünf Grad. „Die Wurzel ist sogar frostbeständig und die Blätter schneide ich rechtzeitig zum Winter ab“, sagt Siemensen. Dennoch schützt er seine Pflanzen vorsichtshalber mit Decken und Folien in der kalten Jahreszeit. Ob die Bananen allerdings noch die nötige Reife bekommen, bleibt abzuwarten. „Ansonsten versuche ich mit Folien einen Treibhauseffekt zu erreichen“, hofft Siemensen doch noch auf einen Biss in die Frucht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen