zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

10. Dezember 2016 | 15:51 Uhr

Asphaltarbeiten : Straßensperrungen ab 16. Juli

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Zwischen dem Störsperrwerk und Brokdorf werden bis September in vier Bauabschnitten die Fahrbahnen erneuert.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Itzehoe wird wie berichtet die Fahrbahn der B 431 und den Radweg zwischen dem Störsperrwerk und dem Brokdorfer Kreisverkehr auf einer Länge von 6,125 Kilometern erneuern. Die Arbeiten dazu starten am 14. Juli, sondern erst am Mittwoch, 16. Juli, und dauern insgesamt bis Sonnabend, 6. September. Dazu werden die kaputten Asphaltschichten abgefräst und neu wieder hergestellt. In zwei Teilbereichen der Fahrbahn wird zudem eine Asphaltarmierung eingearbeitet, um das Durchschlagen von Rissen zu verhindern.

Um die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten in vier Bauabschnitte untergliedert. Der erste Bauabschnitt umfasst den Bereich der B 431 vom Störsperrwerk in Richtung Brunsbüttel bis zur Einmündung der K 41 Dammducht oder Zufahrt Wewelsfleth. Ausführungszeitraum: Mittwoch, 16. Juli, bis Freitag, 25. Juli, unter Vollsperrung. Eine Umleitung für den Kfz-Verkehr wird ab Brokdorf über die L 170 und L 136 zur Anschlussstelle Dammfleth an der B 5 in Richtung Itzehoe ausgeschildert. Weiter führt die Umleitung über die A 23 bis zur A23-Anschlussstelle Itzehoe-Süd, dann weiter auf der L 119 über Krempe nach Glückstadt und umgekehrt.

Der Radweg bleibt zwar bis auf Weiteres nutzbar, da aber der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz am Störsperrwerk von Montag bis Mittwoch, 21. bis 23. Juli, Wartungsarbeiten bei offenen Brückenklappen vornehmen wird, können auch Fußgänger und Radfahrer die Baustelle in diesen drei Tagen nicht passieren. Sie müssen dann die Fähre Beidenfleth nutzen, um über die Stör zu gelangen. Ab Sonnabend, 26. Juli, ist das Störsperrwerk auch für den Kfz-Verkehr wieder uneingeschränkt passierbar.

Der zwei Bauabschnitt umfasst die B 431 zwischen der K 41 (Dammducht, beziehungsweise Zufahrt Wewelsfleth) und der L 136 (weitere Zufahrt Wewelsfleth). Ausführungszeitraum: Montag, 28. Juli, bis Montag, 11. August, auch hier gibt es eine Vollsperrung.

Der dritte Bauabschnitt wird der Bereich der B 431 zwischen der L 136 (Zufahrt Wewelsfleth) und der K 41 (Zufahrt zum Kernkraftwerk) sein. Ausführungszeitraum ist Montag, 21. Juli, bis Montag, 11. August. Auch hier kommt es zu einer Vollsperrung.

Der vierte Bauabschnitt beinhaltet die Bauarbeiten auf der B431 zwischen der K 41 (Zufahrt zum Kernkraftwerk) bis zum Kreisverkehr L 170 in Brokdorf. Die Arbeiten werden vom Montag, 18. August, bis Sonnabend, 6. September, bei Vollsperrung vorgenommen. Die Erneuerung des Radweges auf ganzer Länge wird voraussichtlich vom 12. bis Dienstag, 26. August erfolgen.

Für die Bauabschnitte zwei bis vier wird eine Umleitung für den Pkw-Verkehr eingerichtet: ab Brokdorf über die L 170 zur L 136 über Beidenfleth und Wewelsfleth und über die K 41 wieder zur B 431 und umgekehrt. Da die L 136 ab der Einmündung der L 170 in Richtung Beidenfleth gewichtsbeschränkt (18 Tonnen) ist, muss der Schwerverkehr die weiträumige Umleitung über die B 5 und Itzehoe nach Glückstadt nehmen. In der Zeit der Radwegerneuerung führt die Umleitung für Fußgänger und Radfahrer ab Kreisverkehr Brokdorf über die Gemeindestraße Osterende (Richtung Kernkraftwerk), weiter auf die K 41 über Hollerwettern und Dammducht wieder zur B 431.

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme betragen 2,4 Millionen Euro. Die Verkehrsführung wurde mit dem Amt Wilstermarsch, den beteiligten Gemeinden, der Polizei, dem Kreis Steinburg, den Rettungskräften, den Busunternehmen sowie dem Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz abgestimmt.



zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen