zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

02. Dezember 2016 | 23:21 Uhr

WOA 2016 : Standbetreiber verkauft Haschkekse beim Wacken Open Air

vom

80 „seltsame Kekse“ fand die Polizei bei einem Stand auf dem Festivalgelände. Der Verkäufer muss seinen Stand schließen.

Ein Standbetreiber hat beim Wacken Open Air Haschkekse verkauft. Ein Festivalbesucher habe „seltsame Kekse“ an einem Stand im Wackinger Village erworben, teilte die Polizei am Samstag mit. Er meldete sich bei der Polizei. Die durchsuchte den Stand des 53-jährigen Betreibers und seines 25-jährigen Sohnes. 80 Haschkekse stellte die Polizei sicher. Die Verkäufer erwarten nun entsprechende Anzeigen sowie das Verbot, den Stand weiter zu betreiben.

Insgesamt habe die Polizei am Freitag 15 Mal Drogen bei den 75.000 Festivalbesuchern gefunden, heißt es weiter.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 06.Aug.2016 | 16:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert