zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

11. Dezember 2016 | 11:04 Uhr

Skater-Laden wechselt in die Breite Straße

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Hausnummer in der Breiten Straße ist jetzt die 49. Das Geschäft aber heißt weiter No. 48 Fashion Factory. Virgilia Knezevic hat ihren Laden aus der Kirchenstraße in die untere Breite Straße verlegt. Dort bietet sie jetzt auf kleinerer Fläche Long- und Skateboards an, inklusive des Service, der sich auch auf Inline Skates erstreckt. Hinzu kommt Mode, der sie die Etiketten „sportlich bis elegant“, „von Kopf bis Fuß“ und „von 8 bis 80“ verpasst. „Wir haben uns der Entwicklung am Markt angepasst“, sagt die Inhaberin. Mit „gestrafftem, zielgerichtetem Programm“ konzentriere sie sich auf starke Marken wie Vans, Dickies oder New Era, bei denen das Angebot dafür mehr in die Tiefe gehe. Unbedruckte Textilien in hoher Qualität sind ebenso zu haben wie Taschen und Rucksäcke.

Seit gut 19 Jahren gibt es No. 48, benannt nach der ursprünglichen Hausnummer am Sandberg. Mehrere Umzüge liegen hinter Virgilia Knezevic, erneut packten viele Helfer mit an. Jetzt sieht sie ihren Laden an der richtigen Stelle: „Umgeben von netten, kleinen Geschäften“, verkehrsgünstig gelegen mit Parkplätzen direkt in der Nähe, habe sie bereits das Gefühl, dass der Standort gut angenommen werde. Denn: „Wir sind hier viel dichter dran am Kunden.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen