zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

09. Dezember 2016 | 03:04 Uhr

Sicher ist sicher

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Vor einigen Monaten gab es eine aufgeregte öffentliche Diskussion über schwerwiegende Folgen möglicher Katastrophen. Die Menschen, so die Empfehlung, sollten sich für solch einen Fall rüsten und Grundnahrungsmittel oder auch Trinkwasser bunkern. Nach ein paar Tagen war die Diskussion wieder abgeebbt. Inzwischen redet kein Mensch mehr davon. Dabei leben die Menschen hinterm Deich eigentlich mit einer dauerhaften Bedrohung. Niemand kann ehrlicherweise vorhersagen, ob sich alle Sturmfluten auch wirklich an den Schutzmaßnahmen orientieren. Nach Darstellung der Verantwortlichen ist die Deichlinie an der Elbe gut in Schuss. Ein kleiner Vorrat für den Fall des Falles kann aber vielleicht doch nicht schaden. Schließlich kann es ja auch mal kräftig schneien oder tagelang der Strom ausfallen. Alles schon mal dagewesen.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Okt.2016 | 12:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen