zur Navigation springen

Norddeutsche Rundschau

04. Dezember 2016 | 02:56 Uhr

Halbzeitbilanz : Sehnsucht nach Sommer

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Im Brokdorfer Freibad brechen wegen des schlechten Wetters seit dem 10. Juni die Besucherzahlen ein.

Dichte Wolken, Gewitter, Regen, Wind – „… der Sommer ist für uns bislang nicht ganz so toll gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagt Schwimmmeister Lutz Stüven in Brokdorf, während sein Blick über das nur spärlich besuchte Gelände im Freibad geht.

Denn mit dem Wetter steht und fällt der Besuch in dem Erlebnisbad Brokdorf, das nun in der kommenden Woche seinen neuen Namen bekommen soll. „Im Juni sah es ganz schlecht aus“, bilanziert der Mann am Beckenrand. Normalerweise sei das ein guter Monat, aber in diesem Jahr sei es nach gutem Beginn im Mai stetig bergab gegangen – mit dem Wetter und mit den Besuchern.

Nach einem guten Start im Mai, in dem das Bad 5300 Besucher zählte, und einem „ganz manierlichen Beginn“ im Juni brachen die Zahlen mit dem Regen nach dem 10. Juni total ein. „In der ersten Juniwoche herrschten noch täglich 26 bis 29 Grad“, erinnert sich Stüven gern an den vielversprechenden Beginn. „Da lag auch der beste Tag der Saison bislang: Am Sonntag, 5. Juni, waren es 1140 Besucher. Da hatten wir 26 Grad und Sonne.“

Durch die sich danach ändernde Großwetterlage mit überwiegend Regen und Wind erreichte das Bad aber im gesamten Juni nur noch 9000 Besucher. Der beste Tag in diesem Monat war zum Vergleich bislang der 10. Juli. „Da hatten wir 280 Gäste – welch ein Unterschied! An den übrigen Tagen waren es durchschnittlich sogar nur 100 Besucher.“ So brachte es der Juli bislang auf insgesamt nur 1460 Badegäste – „… und der ist nun auch schon halb vorbei“, fügt Stüven hinzu.

So liegt das Bad zur Saisonhalbzeit bei insgesamt knapp 15  000 Gästen. Und allen Badefans sowie den Angestellten bleibt nur die Hoffnung: „Wir setzen jetzt alles auf den zweiten Teil des Sommers“, sagt Lutz Stüven. Da soll es zumindest noch einige Highlights geben wie zum Beispiel das Nachtschwimmen am Sonnabend, 22. Juli (bis 24 Uhr).
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen